Sonntag, 31. Dezember 2017

Jahresrückblick - Games

Wieder neigt sich das Jahr dem Ende zu und man kann mit Fug und Recht behaupten, dass 2017 ein großartiges Jahr für uns Gamer war. Sowohl im AAA-Bereich, als auch bei den Indie-Games waren fantastische Perlen vertreten. Die Nintendo Switch feierte ihren Release und sie dürfte zu Weihnachten auch bei mir einziehen. Selbstverständlich wird das Jahr aber ebenfalls von einem Skandal bezüglich der Lootboxen in zahlreichen Spielen im Gedächtnis haften bleiben. Ich nutze diese Stelle um dazu ein paar Wörter zu verlieren: Im Prinzip ist der Großteil unser lieben Community selbst Schuld. Nicht nur das Lootboxen gekauft werden - Lootbox-Unboxing-Videos und Streams erfreuen sich einer mir unverständlichen Beliebtheit. Zudem sehe ich eines der größten Probleme in den Wertungen von vor allem großen Magazinen. Ein Spiel mit Lootboxen kratzt an einer 90-Bewertung und wird in den Jahresrückblicken in den Himmel gelobt, während Indie-Titel gar nicht vorkommen - wenn ich Publisher wäre, würde ich dann auch nichts ändern. Deswegen möchte ich jeden Rezensenten dazu auffordern, solche unlauteren Praktiken in ihre Rezensionen mit einfließen zu lassen und dies nicht nur als Randnotiz. Ich habe zum Beispiel Animal Crossing Pocket Camp einen Stern bzw. Pixelherz abgezogen wegen den Wartezeiten und dem In-Game-Shop. Wir sind als Gaming-Community einfach nicht laut genug und diejenigen, die laut sind, haben sich eher den Beleidigungen verschrieben und bringen keine Argumente. Nur wenn man etwas sagt, lässt sich auch etwas ändern. So, und damit zu meinem persönlichen Jahresrückblick der Videogames des Jahres 2017…

Dieses Jahr habe ich mich gerne an Spieleserien herangewagt, wie The Elder Scrolls, The Witcher, Animal Crossing und nicht zu vergessen die Zeit, in der ich alles von Tolkien durchrezensiert hab. Aber aktuelle Titel haben es mir genauso angetan. Insgesamt habe ich 55 aktuelle Spiele abgeschlossen und davon alle rezensiert. Keine Angst, die restlichen Rezensionen kommen noch. Hier eine absteigende Liste nach Bewertung:

♥♥♥♥♥


♥♥♥♥

Far from Noise

♥♥♥


♥♥




Nicht beendete, angespielte, aber erwähnenswerte Spiele mit wahrscheinlicher Wertung in Klammern:

Cat Quest (5)
Persona 5 (5)
Get Even (5)
Milkmaid of the Milkyway (5)
The Town of Light (4)
Blue Reflection (4)
Splatoon 2 (4)
Tekken 7 (4)
Wulverblade (4)
Gnog (4)
Mario + Rabbids Kingdom Battle (4)
Pankapu (4)
Overcooked (4)
Yonder (4)
Nightmare Boy (4)
Akiba's Beat (4)
For Honor (4)
Wonderboy - The Dragon's Trap (4)
Crawl (4)
Jettomero: Hero of the Universe (3)
OURE (3)
Future Unfolding (3)
Steam World Dig 2 (3)
Kirby Battle Royale (3)
Has-Been Heroes (3)
Birthdays the Beginning (3)
Fortnite (3)
Shadow Tactics (3)
White Day (3)
Absolver (3)
Tacoma (2)

Abgebrochen: Prey

Schön zu sehen ist, dass die meisten Spiele sich bei mir im 5, 4 oder 3 Pixelherzen Bereich befinden. Da kann man wirklich sagen, dass es für mich ein gutes Spieljahr war. An dieser Stelle möchte ich meinen Freunden danken, dass wir uns die ganzen Spiele hin und her ausgeliehen und getauscht haben und für die gemeinsamen, unvergesslichen Stunden. Ich liebe meine Crew!

Tolle Remakes sind ebenfalls erschienen - Okami HD und Poochys und Yoshis Wolly World fand ich beide sehr gut. Zu Final Fantasy 12 - The Zodiac Age fehlte mir leider noch die Zeit.

Natürlich gab es auch Spiele, die ich gerne gespielt hätte, es aber aus verschiedenen Gründen nicht getan habe. Elex wollte ich meinem alten Rechner nicht mehr antun, da er bald den Geist aufgeben wird. The Evil Within 2 wollte ich zwar spielen, da ich den ersten Teil aber abgebrochen hatte damals, wollte ich diesen erst nachholen. Genauso die Story von Fifa 18, Xenoblade Chronicles 2, Wolfenstein 2 und Yomawari.

Life is Strange - Before the Storm ist noch nicht abgeschlossen und ich möchte mir erst das Gesamtbild anschauen, bevor ich eine Rezension schreibe. Momentan nach der zweiten Episode würde ich es allerdings mit 5 Pixelherzen versehen.

Gestern in letzter Sekunde habe ich noch folgende drei Spiele als Geheimtipps genannt bekommen: Hollow Knight, Stories Untold und A Mortician's Tale. Werde ich mir auf jeden Fall auch noch anschauen!

Wie geht es weiter auf dem Blog? Steht ein neues Projekt in den Startlöchern? Nein, erst einmal werde ich daran arbeiten den allgemeinen Pile of Shame abzuarbeiten und auch den Stapel gespielter, aber noch nicht rezensierter Spiele zu verkleinern. Folglich wird das Portfolio bzw. das Inventar dieses Blog gefüllt werden, alles wie immer. Was war euer Spiel des Jahres? Fehlt etwas, was ich unbedingt mal spielen sollte?