Donnerstag, 14. Dezember 2017

Game Review: The Inner World 2

Genre: Adventure
Publisher: Kalypso Media, Headup Games
Developer: Studio Fizbin
USK: Freigegeben ab 6 Jahren
Release: 20. Oktober 2017
Spielzeit: 10 - 15 Stunden

Flötennasen - die Beschwörer des Windes in Asposien. Schon im ersten Teil war die Beschwörung des Windes und die Schreckensherrschaft von Roberts Ziehvater Conroy ein wichtiges Thema. Doch nun drei Jahre später ist Conroy nicht mehr. Trotzdem wird er von seinen treuen Anhängern den Conroyalisten immer noch gefeiert. Deswegen werden auch die Flötennasen gejagt und verfolgt. Kann Robert alias Ocario Boe der Dritte die Welt in den Einklang bringen?

Mit einem subtilen und manchmal brutalen Humor entfaltet sich die Geschichte, die aktueller nicht sein könnte.
Lebewesen nur zu verurteilen und zu verfolgen, weil sie nicht dem "Normalen" entsprechen ist auch in unser realen Welt ein wichtiges Thema. In diesem Spiel wird super an die Problematik herangegangen, eine schöne Moral wird vermittelt und ist somit ebenfalls für Kinder ein klasse Spiel.

Emil sein Bruder sein Kramladen, Wollmäuse, ein Kaktus mit dem klanghaften Namen des blauen Maurice im Gefängnis, eine 360 Grad Seilbahnhaltestelle, ein Bingopony und es gibt sogar ein Wiedersehen mit dem Schrof aus dem ersten Teil. Alles wieder viele Sachen, die es zu entdecken gilt.

Charaktere können parallel gespielt werden - nicht nur Robert, sondern auch Laura und Peck stehen zur Verfügung. Dabei teilen sich alle Charaktere ein Inventar, welches die Sache erheblich vereinfacht. Nicht ganz so einfach gestalteen sich manchmal die Rätsel - da fehlt einem noch eine Kleinigkeit, die man vorher tun muss - findet man dies nicht heraus, klappt der ganze Plan nicht. Zum Glück gibt es im Spiel eingebaut eine Lösung, die einem absolut immer helfen kann.

Grafisch gleicht der zweiten Teil seinem Vorgänger und das ist auch gut so. Dieser saubere Comicstil ist einfach perfekt. Wir riechen uns später!

Fazit

Ein liebevolles Adventure mit einer wichtigen Botschaft, welches nicht nur viel Spaß macht, sondern auch für Jung und Alt etwas ist.