Sonntag, 25. Juli 2021

Game Review: Unturned


Genre: Survival
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Smarty Dressed Games
Developer: Smarty Dressed Games
USK: keine Angabe
Release: 07. Juli 2017 (Full-Release)
Spielzeit: 3 Stunden

Die Optik des Spielhits Minecraft war eine Zeit lang dermaßen beliebt, dass ich mich selbst dem Phänomen nicht entziehen konnte. Unturned war eines der Spiele, die dann aber doch eher nicht das qualitativ hochwertigste war. Zum Glück ist das Spiel nun Free2Play und jeder kann sich selbst davon ein Bild machen. Das Prinzip ist schnell erklärt - wir haben eine Zombie-Apokalypse überstanden und müssen nun mit unseren Freunden überleben. Nichts Neues, aber durchaus in Ordnung. Ich hatte allerdings Bugs und bin öfter mal durch den Boden gefallen. 

Samstag, 24. Juli 2021

Game Review: Twin Mirror


Genre: Adventure
Gespielte Plattform: XBoxOne
Publisher: Bandai Namco Entertainment
Developer: Dontnod Entertainment
USK: Freigeben ab 12 Jahren
Release: 01. Dezember 2020
Spielzeit: 7 Stunden

Dontnod hat bei mir einen Stein im Brett und ich liebe die Spiele des Studios sehr. 2020 soll das Jahr sein, in dem wir sogar zwei Spiele von den Machern von Life is Strange bekommen. Doch kann Twin Mirror mit Tell me Why mithalten? Wir spielen Sam, der zur Beerdigung seines besten Freundes Nick zurück in seine Heimatstadt Basswood kommt. Die Einwohner dieses Städtchens sind aber nicht gut auf ihn zu sprechen, denn durch einen kritischen Zeitungsartikel von Sam wurde die Mine des Ortes geschlossen und viele verloren ihren Job. Dass die Minengesellschaft sich nicht an Richtlinien gehalten hat, ist für sie nebensächlich. Dann vertraut Nick’s Tochter Sam an, dass der Tod ihres Vaters vielleicht doch kein Unfall gewesen ist und Sam ist Feuer und Flamme, diesen Mord aufzuklären. In Sam’s Gedankenpalast fügen wir die Hinweise zusammen und müssen Panikanfälle überleben. Zweiteres ist ausgesprochen gut gemacht, während wir beim Indizien zusammenfügen keine Fehler machen können. Immer wieder wird man auf die Lösung mit der Nase gedrückt. Die Geschichte wirkt zäh, platt und klischeebeladen - Emotionen wollen sich gar nicht aufbauen. Dann folgen noch Gesichtsanimationen, die so schlecht sind, dass ich fast schon lachen musste. Schade, wirklich schade, ich hatte so viel mehr erwartet.

Freitag, 23. Juli 2021

Game Review: Wind Peaks


Genre: Wimmelbild-Spiel
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Actoon Studio
Developer: Actoon Studio
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 03. März 2021
Spielzeit: 2 Stunden

Suchspiele wie Hidden Folks haben es mir einfach angetan und so war ich begeistert, als ich von Wind Peaks hörte. Wir begleiten eine Gruppe von jugendlichen Campern in eine Art Ferienlager, aber bis wir da ankommen, stellen sich uns eine Menge Hindernisse in den Weg. Das Tor zum Ferienlager ist nämlich verschlossen und der Bolzenschneider ist nur anhand eines Schieberätsels zu bekommen. In jedem Level müssen wir mehrere Gegenstände suchen, was nicht gerade leicht ist, denn die Dinge sind gut versteckt und das Areal nicht unbedingt überschaubar. In einigen Leveln habe ich gut zwanzig Minuten zugebracht. Ein bisschen Humor liegt ebenfalls in der Luft und so müssen wir Piratenhühner finden oder eine Einhorn-Kuh verscheuchen. Ein süßes und anspruchsvolles Suchspiel, welches durchaus länger hätte sein können.

Donnerstag, 22. Juli 2021

Game Review: Worlds End Club


Genre: Visual-Novel
Gespielte Plattform: AppleArcade/Switch
Publisher: NIS America
Developer: Too Kyo Games
USK: Freigeben ab 12 Jahren
Release: 28. Mai 2021
Spielzeit: 13 Stunden

Warum habe ich mich auf noch ein Spiel der Danganronpa-Macher eingelassen, obwohl ich vom besagten Spiel eigentlich kein Fan bin? Ganz einfach, weil die Demo wirklich nicht schlecht war und ich gespannt war, wie sich nach der Demo das Spiel verändern wird. Tja, so dachte ich. Fakt ist, dass das Spiel sich überhaupt nicht verändert. Am Anfang haben wir Reycho und seine Freunde vom Go Getters Club, die entführt und in einen Wasserpark gesperrt werden. Jeder hat ein Armband um, welches die Aufgabe von einem anderen Mitglied zeigt. Der erste, der seine Aufgabe erfüllt, hat das Spiel gewonnen, während die anderen zermalmt werden. Aha, also wieder ein Death Game - naja, zumindest das ändert sich, denn nach dem Entkommen aus dem Park stellt sich heraus, dass die Welt untergegangen ist. Eigentlich hätte die Story so gut sein können, aber hier wurde viel zu viel Zeug ineinander geschrieben, sodass es für mich sehr unglaubwürdig war. Die Gespräche sind meist sehr in die Länge gezogen und die Charaktere sind unsympathisch. Nicht mein Spiel.

Mittwoch, 21. Juli 2021

Game Review: What comes after


Genre: Walking-Sim
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Rolling Glory Jam
Developer: fahmitsu & Rolling Glory Jam
USK: Freigeben ab 6 Jahren
Release: 01. April 2021
Spielzeit: 2 Stunden

Was kommt eigentlich nach dem Leben? Diese Frage muss sich Vivi stellen, als sie eines abends in der U-Bahn einschläft. Beim Aufwachen entdeckt sie nämlich, dass der ganze Zug voller Geister ist, die sich auf dem Weg ins das "What comes after" befinden. Die Zugschaffnerin teilt ihr mit, dass sie noch lebendig ist, der Zug aber erst später zurückfährt und sie sich solange mit den Fahrgästen unterhalten sollte. Gesagt getan: so unterhalten wir uns mit den Geistern, die nicht immer menschlich sind und erhalten ganz neue Einblicke über Leben und Tod. Bei einigen Geistern und ihren Geschichten liefen mir fast die Tränen über die Wangen. Ein herzzereißendes und emotionales Spiel, welches mich zum Nachdenken gebracht hat.

Dienstag, 20. Juli 2021

Game Review: Welcome to Elk


Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Triple Topping
Developer: Triple Topping
USK: keine Angabe
Release: 17. September 2020
Spielzeit: 3 Stunden

Puh, kennt ihr das, wenn ihr ein Game gespielt habt und euch komplett unschlüssig seit, was ihr da eigentlich gerade erlebt habt? So erging es mir mit dem Spiel Welcome to Elk. Frigg möchte Schreinerin werden und besucht deswegen einen alten Freund ihres Vaters auf der Insel Elk, weil dieser herausragende Arbeiten erstellen kann und sie bei ihm in die Lehre gehen möchte. Auf Elk angekommen wird Frigg sehr schnell klar, dass das Leben auf der Insel alles andere als langweilig werden wird. Dort randaliert ein Mann in der Bar und macht Frigg doof an, dort lebt jemand in einer Höhle und denkt, alle wären längst tot… alle scheinen auf der Insel ein Alkoholproblem zu haben. Ohne Witz - was auf dieser Insel vor sich geht und wie die Bewohner sich benehmen, ist unfassbar. Die Minispiele sind von witzig bis skurril. Dazu kommt der schwarz-weiße Comicstil und schon haben wir ein wirklich interessantes Spiel. Trotzdem hat mich das Spielen irgendwie mitgenommen.



Montag, 19. Juli 2021

Game Review: Valheim


Genre: Survival
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Coffee Stain Publishing
Developer: Iron Hate AB
USK: keine Angabe
Release: 02. Februar 2021
Spielzeit: 14 Stunden

Nordische Mythologie und Survival - na klar, musste ich ein bisschen in Valheim reinspielen. Eigentlich sind wir im Kampf gefallen und wurden von den Walküren nach Valheim gebracht, um Odin’s schlimmsten Feinden den Garaus zu machen. Naja, oder wir bauen uns erst einmal eine Hütte und jagen Schweine mit unseren Freunden, denn Valheim ist ein Multiplayer-Titel. Alles will gecraftet werden und zugeben ist das Bauen noch etwas holprig, aber Valheim macht insgesamt einen guten Eindruck. Epische Gegner erwarten die Spieler auch schon und ich bin gespannt, wie Valheim sich die nächste Zeit entwickeln wird. Schon jetzt ein interessantes Spiel.  

Sonntag, 18. Juli 2021

Game Review: Little Nightmares 2


Genre: Horror
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Bandai Namco Entertainment
Developer: Tarsier Studios
USK: Freigeben ab 16 Jahren
Release: 11. Februar 2021
Spielzeit: 7 Stunden

Es ist wirklich, schwierig einem Spiel einen Grafikstil zu geben, welcher das Spiel unverkennbar von anderen Games abhebt. Aber genau dies ist Tarsier Studios mit Little Nightmares gelungen, denn auch der zweite Teil hat einen unverkennbaren und morbiden Stil, der seines Gleichen sucht. Wir erwachen als Mono mit einer Papiertüte auf dem Kopf in einem finsteren Wald und merken schnell, dass überall im Unterholz Fallen auf uns lauern. Auf unserem Weg begegnen wir sogar Six, der Spielfigur aus dem ersten Teil und müssen mit ihr zusammen vor einem garstigen Jäger fliehen. Was hat es mit den flimmernden Fernsehern auf sich und kommen Mono und Six aus dem Abenteuer heil wieder heraus? Verzerrte Gesichter und kaputte Spielzeuge, die wir werfen um Schalter zu aktivieren - alles sieht mehr als skurril aus und wird von einem schaurigen Soundtrack untermalt. Viel Interpretationsspielraum lässt die Geschichte, während das Gameplay von Fluchtsequenzen, Schleichsequenzen bis hin zum Kampf reicht. Hüte lassen sich ebenfalls sammeln. Was für ein interessantes und gruseliges Spiel.

Samstag, 17. Juli 2021

Game Review: Oceanhorn


Genre: Action-Adventure
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Comfox & Bros.
Developer: Comfox & Bros.
USK: Freigeben ab 6 Jahren
Release: 22. Juni 2017
Spielzeit: 12 Stunden

Kaum ein Spiel wurde mir so oft empfohlen, wie es bei Oceanhorn der Fall war. Mit den werbenden Worten, dass dieses Spiel wie The Legend of Zelda sein soll, hatte man mich schon um den Finger gewickelt. Arkadien ist in Gefahr - unser Vater ist verschwunden und die bösen Mächte erwachen, sogar das böse Wesen Oceanhorn scheint wieder sein Unwesen zu treiben. Nun müssen wir ausgestattet mit der Kette unserer Mutter uns auf die Suche nach den Emblemen machen, die in der Wüste und im Ozean zu finden sind. Eine isometrische Ansicht verleiht dem Spiel eine ganz eigene Dynamik, denn wir können nicht springen und müssen uns so mit Brücken behelfen. Dungeons, Herzfragmente, Monster und Bosse - ich verstehe den Vergleich mit Zelda, denn vom Feeling kommt es wirklich an die alten Gameboy-Titel heran. Mit dem Boot können wir ebenfalls herumfahren. Ein ganz wunderbares und liebevolles Spiel!

Freitag, 16. Juli 2021

Game Review: Mushroom Age


Genre: Wimmelbildspiel
Gespielte Plattform: Computer
Publisher: Big Fish Games
Developer: G5 Entertainment AB
USK: keine Angabe
Release: 20. Oktober 2008
Spielzeit: 7 Stunden

Mushroom Age - ein Spiel, bei dem jeder Spieler denkt, die Entwickler haben wohl die namensgebenden Pilze beim Entwickeln verzerrt. Hierbei handelt es sich um ein Wimmelbildspiel mit Zeitreisen und das hört sich vielleicht etwas zusammengewürfelt an, ist für mich aber eines der besten Wimmelbildspiele, die ich je gespielt habe. Wir betreten das Zeitlabor, um kurz darauf auf Professor Einbock zu treffen, der aussieht wie Albert Einstein höchstpersönlich. Eigentlich wollten wir nur unseren Verlobten Tom besuchen, von dem wir seit drei Tagen nichts gehört haben. Irgendetwas scheint hier komisch zu sein, denn Tom kann sich gewiss nicht auf einer Konferenz in Amsterdam befinden… Mit einem Zeittelefon reisen wir in die unterschiedlichsten Epochen. Wir treffen sogar Nostradamus und den Universal-Roboter. Ich mag die Rätsel, die wirklich nicht schwer sind und den Humor des Spiels.

Donnerstag, 15. Juli 2021

Game Review: NUTS


Genre: Simulator
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Noodlecake
Developer: Joon & Pol & Muutsch & Char & Torfi
USK: Freigeben ab 6 Jahren
Release: 04. Februar 2021
Spielzeit: 4 Stunden

Eichhörnchen beobachten - The Game. Anders kann ich NUTS nicht beschreiben. Wir leben in einem Wohnwagen im Wald und machen dort eine Studie über Eichhörnchen. Dazu stellen wir Kameras auf und faxen Fotos an unsere Studienleiterin, die uns nach jedem Foto anruft. Ein großer Konzern möchte in einem Naturschutzgebiet bauen und wir müssen mit unseren Fotos beweisen, dass die Eichhörnchen hier ihren wichtigen Lebensraum haben. Die Geschichte nimmt immer mehr Fahrt auf, auch wenn dies nur über die Telefonanrufe passiert und driftet dann in die Absurdität ab. Die minimalistische Grafik ist meist mit zwei Farben eingefärbt, was mir nach einer Zeit auf die Nerven ging. Immer wieder die Kameras umstellen, weil ein Eichhörnchen doch einen anderen Weg nimmt - zwar realistisch, aber spielerisch meist sehr langweilig.

Mittwoch, 14. Juli 2021

Game Review: Maquette


Genre: Puzzle&Rätsel
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Annapurna Interactive
Developer: Graceful Decay
USK: keine Angabe
Release: 02. März 2021
Spielzeit: 3 Stunden

Was wäre die Welt doch interessant, wenn wir ein kleines Abbild hätten und die Änderungen in der kleinen Welt auch die große Welt beeinflussen würden. Mit diesem Prinzip spielt Maquette. In der Mitte befindet sich ein Modell der Welt um uns herum - bewegen wir Dinge im Modell, so verändern wir diese auch in unserer begehbaren Welt. Ein kleiner Schlüssel ist in unserer Welt viel größer und kann zu einer Brücke werden. Ein großes Ticket in unserer Welt ist viel kleiner im Modell und so können wir es heraus pflücken und in unserer Welt nutzen. Puh, ganz schön schwer das zu beschreiben, aber beim Spielen ergibt es wirklich Sinn. Vielleicht solltet ihr euch den Trailer von Maquette anschauen, wenn ihr dieses Prinzip in Aktion sehen wollt. Außerdem erleben wir die Geschichte von Michael und Kenzie, die stimmungsvoll in kleine Zeichnungen verpackt ist. Einzig und allein die teils langen Laufwege und dass der Soundtrack leider nicht durchgängig zu hören ist, habe ich zu bemängeln. Maquette ist ein einzigartiges und innovatives Rätselspiel mit einer hübschen Geschichte.

Dienstag, 13. Juli 2021

Game Review: Mario Party Star Rush


Genre: Partyspiele
Gespielte Plattform: 3DS
Publisher: Nintendo
Developer: Nintendo
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 07. Oktober 2016
Spielzeit: 8 Stunden

Zugegeben ich bin noch nie gut gewesen in Mario Party, aber der mobile Ableger Mario Party Star Rush für den 3DS hat mich dann doch gereizt. Zum Glück habe ich dieses Spiel bei Zockwork Orange in einem Gewinnspiel gewonnen und so freute ich mich sehr darauf, mal wieder eine Runde Mario Party zu spielen. Zum Spielen muss nur einer der Spieler das Spielmodul haben und so können sich die anderen Mitspieler unter Download-Spiel eine eingeschränkte Version herunterladen. Das übliche Brettspiel ist zum Glück in dieser Version mit dabei. Allerdings sehen die Modi an sich schon anders aus - manchmal gibt es keine Minispiele, sondern nur Bosskämpfe oder die Spieldauer ist wesentlich kürzer als auf den Heimkonsolen, was wahrscheinlich an dem mobilen Aspekt liegt. Die KI von Botgegnern ist in Ordnung und an sich ist es ein gutes mobiles Mario Party für eine nette Runde zwischendurch.

Montag, 12. Juli 2021

Game Review: Kinetic Edge


Genre: Geschicklichkeit
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: SCT
Developer: SCT
USK: keine Angabe
Release: 05. Februar 2021
Spielzeit: 7 Stunden

Neonlichter und zwar viele davon - genau das ist Kinetic Edge. Wir steuern in verschiedenen Modi Bälle oder andere geometrische Körper durch eine minimalistische Neonwelt. Im Hauptmodus müssen wir mit eben genannten geometrischen Figuren einen Hinderniskurs überwinden. Dabei stehen uns nicht nur Abgründe im Weg, sondern auch Plattformen, die uns beschleunigen oder von der Kante stoßen. An Toren können wir unsere Gestalt verändern, was die Physik des Spiels beeinflusst. Außerdem können wir Neon-Minigolf spielen oder ein Labyrinth mit einem Neonball meistern. Mit Maus und Tastatur lässt es sich präzise steuern. Ganz nett und lustig, aber keine Langzeitmotivation für mich.

Sonntag, 11. Juli 2021

Game Review: Lex Mortis


Genre: Open World Horror
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Dennis Esie
Developer: Dennis Esie
USK: keine Angabe
Release: 09. Februar 2015
Spielzeit: 7 Stunden

Open World und Horrorspiel - passt das zusammen? Ich hätte es nicht gedacht, aber die Antwort ist ein klares Ja! In Lex Mortis begeben wir uns zurück nach Berdwood Island. Hier sind wir aufgewachsen und normalerweise leben mehr als zweitausend Menschen auf der nordeuropäischen Insel. Wir sehen aber nicht eine Menschenseele, nur einen mysteriösen Nebel, der sich auf die Wälder legt. Unfassbar, wie dicht die Atmosphäre ist, obwohl dies ein Open World Spiel ist und Schocker ganz anders ablaufen, als bei einem schlauchigen, gescripteten Horrorspiel. Bei Nacht fängt der Horror nämlich erst an. Eigentlich könnte es so schön sein, jedoch wird das Ende dann ein bisschen sehr abstrakt und skurril. Trotzdem ein sehr interessantes und atmosphärisches Spiel.

Samstag, 10. Juli 2021

Game Review: Age of Enigma


Genre: Wimmelbild-Adventure
Gespielte Plattform: Computer
Publisher: Big Fish Games
Developer: Casual Box Games
USK: keine Angabe
Release: 24. August 2011
Spielzeit: 5 Stunden

Als ich Spiele für meinen Mac suchte, stolperte ich über Age of Enigma, weil dieses gerade im Angebot war. Wir spielen Ashley Reeves im Jahr 1947, die eine spezielle Verbindung zu Geistern hat. Als Medium hat sie Träume von einem Mädchen, welches in einer Villa gefangen gehalten wird. In der Post befindet sich plötzlich ein Schlüssel zur besagten Villa und Ashley will zusammen mit ihrem Hund Isaac der Sache auf den Grund gehen. Angekommen erwarten uns sechs unruhige Geister, die wir erst einmal besänftigen müssen. Dazu lösen wir Minispiele und Rätsel und werden in die Welt des Geistes gesogen. Wir müssen Dinge zusammensetzen und Kleinigkeiten im Haus suchen, also das typische, wenn auch leichte Gameplay eines Wimmelbild-Adventures. Hat mir viel Spaß gemacht und ist für einen Sonntagnachmittag fantastisch.

Freitag, 9. Juli 2021

Game Review: Hot Springs Story


Genre: Simulation
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Samsung Electronics
Developer: Kairosoft
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 11. Oktober 2018
Spielzeit: 9 Stunden

Einfach mal in einer heißen Quelle entspannen… ihr habt euch schon immer erträumt, einen japanischen Onsen zu leiten? Diesen Traum erfüllt euch Hot Springs Story! Im Prinzip erwartet euch eine einfache Wirtschaftsimulation ohne viel Klimbim. Ihr startet mit einer heißen Quelle und einem Rezeptionstresen, aber damit kommen wir ja nicht weit. Eine heiße Quelle für beide Geschlechter und Tatami-Zimmer zum Entspannen sind ein guter Anfang. Aber unsere Besucher wollen auch etwas Essen und Souvenirs kaufen und so wächst und gedeiht unsere kleine Einrichtung. Im süßen Pixellook sieht unser Thermalbad grandios aus und mit Items lassen sich die entsprechenden Zimmer aufwerten, damit die Besucher noch mehr Geld ausgeben. Ab und zu kommen Zeitschriften auf uns zu und bewerten die Zufriedenheit unserer Kunden. Stimmt diese mit den Voraussetzungen des Magazins überein, gewinnen wir Preise und somit Geld. Natürlich muss die Umgebung auch schön aussehen und so platzieren wir Steine und Gewächse. Ein sehr entspannendes Spiel mit tollem Thema.

Donnerstag, 8. Juli 2021

Game Review: Golfing Over It


Genre: Geschicklichkeit
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Majorariatto
Developer: Majorariatto
USK: keine Angabe
Release: 28. März 2018
Spielzeit: 12 Stunden

Meine lieben Leser, ihr wisst, ich liebe Golf Spiele, aber Golfing Over It ist eine Ausgeburt der Hölle. Ich weiß auch nicht, was mich dazu bewogen hat, mir Golfing Over It anzusehen. Wichtig ist, dass ich fast ausgerastet bin, weil der Golfball wieder einmal zum Anfang des Kurses zurückgefallen ist. Aber fangen wir vorne an: Golfing Over It ist der Golfableger des beliebten Spiels Getting Over It, in dem wir einen Mann in einem Kessel mit einem Hammer spielen, der versucht, sich mit dem Hammer durch die skurrile Welt zu schwingen. Dabei starten wir in einer Landschaftszenerie und enden in zufälligen Gegenständen. Wichtig an den beiden Games ist, dass sie bockschwer sind und einen zur Verzweiflung treiben. In der Golfvariante sieht das nicht anders aus - je höher wir unseren Golfball schlagen, desto tiefer können wir wieder an den Anfang fallen. Von einem Berg geht es zu Tieren mit bunten Perücken, die unsere Frustrationsgrenze auf die Probe stellen.

Mittwoch, 7. Juli 2021

Game Review: Game Dev Tycoon


Genre: Simulation
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Greenheart Games
Developer: Greenheart Games
USK: keine Angabe
Release: 29. August 2013
Spielzeit: 22 Stunden

Hat nicht jeder von uns schon einmal davon geträumt, sein eigenes Spiel zu entwickeln? Mit Game Dev Tycoon habt ihr die Möglichkeit jedenfalls theoretisch in das Spielebusiness reinzuschnuppern. In einer Garage gründet ihr euer Gamestudio und hofft, mit eurem ersten Spiel einen Fuß in die Tür zu bekommen. Habt ihr erst einen großen Hit, kündigt sich der Erfolg an und ihr müsst wachsen, Mitarbeiter einstellen und neue Konzepte entwickeln. Vor allem die Tatsache, dass einfach alles individuell benannt werden kann, sorgt für viele Schmunzler. Oft ist es ganz schön schwer, ein wirklich gutes Spiel zu entwickeln. Eine gelungene Simulation, die interessante Taktiken zu Tage fördert.

Dienstag, 6. Juli 2021

Game Review: Evergate


Genre: Rätsel-Plattformer
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: PQube Limited
Developer: Stone Lantern Games LLC
USK: Freigeben ab 12 Jahren
Release: 01. September 2020
Spielzeit: 7 Stunden

Eine kleine Seele steht an der Immerlicht-Pforte, verliert aber die Erinnerungen nicht - was für eine seltsame Begebenheit. Ki soll sich aber an die Sachen aus ihrem vergangenen leben erinnern, denn nur so kann das Jenseits gerettet werden. In 85 Rätselleveln steuern wir die Seelenflamme und stoßen uns somit von Kristallen ab, die wir gleichzeitig zerstören. So erschaffen wir Plattformen oder frieren die Zeit ein, damit wir weiterkommen. Raben jagen uns und in kleinen Bildern wird eine emotionale Geschichte erzählt, die mich am Ende sogar recht mitgenommen hat. Dazu gesellt sich ein wunderschöner Soundtrack. Ein ganz herziges Spiel.

Montag, 5. Juli 2021

Game Review: Down in Bermuda


Genre: Puzzle&Rätsel
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Yak & Co
Developer: Yak & Co
USK: Freigeben ab 6 Jahren
Release: 14. Januar 2021
Spielzeit: 4 Stunden

Nach einem Flugzeugabsturz sitzt Milton auf einer Insel im Bermuda-Dreieck fest. Sein sehnlichster Wunsch ist es, zu seiner Familie zurückzukehren, aber dafür muss sich Milton erst durch die verschiedensten Inseln rätseln. Minimalistische, schon fast spielerische Grafik saugt uns in die Umgebung, während uns ein ruhiger Soundtrack in die volle Entspannung treibt. Die Rätsel sind nicht zu schwer, sondern intuitiv und geben einem ein gutes Gefühl. Zum Beispiel müssen wir kleine Schalter drücken, um einer KI die Fenster unter Wasser zu öffnen, weil diese ein Seemonster beobachtet. Oder wir müssen Rohre drehen, um das Wasser eines Brunnen umzuleiten. Auf jeder Insel sammeln wir kleine Leuchtpunkte, um zur nächsten Insel zu gelangen. Ein wunderschönes und entspannendes Rätselspiel!
 

Sonntag, 4. Juli 2021

Game Review: Delver


Genre: Roguelike-Dungeoncrawler
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Priority Interrupt
Developer: Priority Interrupt
USK: keine Angabe
Release: 01. Februar 2018
Spielzeit: 22 Stunden

Als Delver in der Early Access war, da hielt sich meine Begeisterung in Grenzen. In diesem Roguelike-Dungeoncrawler fehlte mir schlichtweg die Abwechslung. Aber es hat sich viel getan und Delver ist schließlich 2018 endlich vollständig veröffentlicht worden. Auffällig ist der Pixelstil, ähnlich wie Minecraft, welcher jedoch nur in der Ego-Perspektive zu genießen ist. Wir suchen in den Dungeons nach einem Yithidian Orb, allerdings befinden sich auch Monster in den Katakomben. Wir können mit einem Schwert kämpfen, Magie wirken und vor allem jede Menge looten. Sammelt einfach alles ein, es könnte später noch wichtig werden. Sterben wir, müssen wir von Neuem beginnen. Wirklich ein interessantes, wenn auch nicht sehr abwechslungsreiches Spiel.

Samstag, 3. Juli 2021

Game Review: Little Hope


Genre: Horror
Gespielte Plattform: Playstation 4
Publisher: Bandai Namco Entertainment
Developer: Supermassive Games
USK: Freigeben ab 18 Jahren
Release: 30. Oktober 2020
Spielzeit: 5 Stunden

Supermassive Games haben seit Until Dawn bei mir ein Stein im Brett und auch letztes Jahr hat mich Man of Medan wirklich beeindruckt und überrascht. Nun geht die Dark Pictures Anthology also in die nächste Runde und entführt uns in das beschauliche Dorf Little Hope. Normalerweise war die Gruppe aus ein paar Studenten mit ihrem Professor auf dem Weg nach Hause, aber durch einen Unfall muss der Bus einen Umweg durch Little Hope nehmen und damit geraten die Dinge erst ins Rollen. Nachdem der Bus ebenfalls verunglückt ist, ist der Busfahrer verschwunden und die Gruppe muss Hilfe suchen. Komischerweise drängt sie ein mysteriöser Nebel immer weiter in die Kleinstadt, in der schreckliche Hexenprozesse stattgefunden haben. Diesmal habe ich nicht im CoOp gespielt und konnte so alle Charaktere steuern und dies ist immer wieder eine Herausforderung, denn jeder kann sterben. Natürlich sind die Charaktere wieder einmal klischeehaft, aber dies störte mich schon bei den Vorgängern nicht. Die Atmosphäre ist unfassbar dicht, die Quick-Time-Events gehen gut von der Hand und ich habe mich stellenweise richtig gegruselt, welches auch an der richtig guten Geschichte liegt. Selbst das Ende, welches ich freigespielt habe, hatte ich so nicht erwartet. Eines der besten Horrorspiele des Jahres!

Freitag, 2. Juli 2021

Game Review: Super Meat Boy


Genre: Plattformer
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Team Meat
Developer: Team Meat
USK: Freigeben ab 12 Jahren
Release: 30. November 2010
Spielzeit: 9 Stunden

Meat Boy liebt Bandage Girl - das macht aber Dr. Fetus eifersüchtig und er entführt Bandage Girl. Nun muss sich Meat Boy aufmachen und durch über 350 Level springen, damit er Bandage Girl aus den Klauen von Dr. Fetus befreien kann. Super Meat Boy ist dafür bekannt, bockschwer zu sein. Einige Level sind fast schon zu leicht, aber die meisten fordern den Spieler mehr als heraus. Wir müssen schnell und präzise sein, ansonsten landen wir in den Kreissägen oder Lasern. Alles ist tödlich und ihr solltet frustresistent sein, ansonsten ist Super Meat Boy wohl nichts für euch. Besonders gefallen haben mir die Bossgegner und die Replay-Funktion, die alle Meat Boys anzeigt, die in dem Level ihr Leben lassen mussten. Tolles, wenn auch frustrierendes Spiel.

Donnerstag, 1. Juli 2021

Game Review: The Whispered World


Genre: Adventure
Gespielte Plattform: PC
Publisher: Koch Media
Developer: Daedalic Entertainment
USK: Freigeben ab 6 Jahren
Release: 28. August 2009
Spielzeit: 16 Stunden

Es wird dich vielleicht traurig machen, das zu hören … aber dies hier wird die letzte Geschichte sein, die ich dir erzähle. Mit diesen Worten fängt The Whispered World an und hat mich damals komplett in seinen Bann gezogen. Wir erleben die Geschichte des traurigen Clowns Sadwick, der noch nicht weiß, dass er in ein paar Tagen die Welt zerstören wird. Dazu kommt, dass seine Haustier-Raupe Spot am Morgen verschwunden ist… Vom Herbstwald geht es auf ein Abenteuer, welches vom Flüsterstein, den Asgil bis hin zum König in der Stadt Corona erzählt. Alles ist wunderschön gezeichnet und detailgetreu bis in den kleinsten Hintergrund. Ich muss zugeben, dass mir Sadwick’s negative Art manchmal etwas aufs Gemüt geschlagen hat, aber das ändert nichts an der großartigen Geschichte, die mich am Ende zu Tränen gerührt hat. So hat ein Point&Click-Adventure zu sein!