Freitag, 3. Juli 2020

Game Review: Stray Cat Crossing

Genre: Adventure, Horror
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Fridge
Developer: Jurlo, JetPackGone
USK: keine Angabe
Release: 28. August 2015
Spielzeit: 3 Stunden

Nicht nur, dass das Wort Katze in diesem Spiel vorkommt - Stray Cat Crossing ist ebenfalls ein RPG-Maker Spiel so wie To the Moon und deswegen wollte ich es unbedingt mal spielen. Als rothaarige, junge Frau treffen wir ein weinendes Mädchen  mitten auf der Straße. Sie heißt Cat und läuft wenig später mit unserem Schal weg, der uns so viel bedeutet, dass wir ihr in ein gruseliges Herrenhaus folgen. Nun erwartet uns ein abgedrehtes Horroradventure, in dem wir Rätsel lösen um durch die schrecklichen Gebiete und Wesen voranzukommen. Vier Wölfe symbolisieren die Jahreszeiten und wir sind auf der Suche nach Popcorn - so abstrus sich das anhört, so ist dieses Spiel auch. Herrlich skurril mit toller Geschichte. Mochte ich sehr.

Donnerstag, 2. Juli 2020

Game Review: The Convenience Store

Genre: Horror
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Chilla's Art
Developer: Chilla's Art
USK: keine Angabe
Release: 17. Februar 2020
Spielzeit: 2 Stunden

Spätnachts in einem Konbini arbeiten, klingt doch an sich nach einem entspannten Job - leider ist dem nicht so. Als eine arme Studentin bleibt uns keine Wahl immer wieder unsere Nachtschicht im Convenience Store anzutreten, selbst als wir komische Videokassetten geschickt bekommen. Auch wenn einige Dinge in dem Spiel etwas abstrus sind, hat mir die gruselige Atmosphäre sehr gefallen. Die Gesichtstexturen der Besucher des Ladens sind wirklich grenzwertig und haben mich sehr zum Lachen gebracht - da wurde einfach ein Foto auf ein 3D-Modell geklebt. Ein beklopptes Horrorgame mit seinem ganz eigenen Charme.

Mittwoch, 1. Juli 2020

Game Review: Table Manners

Genre: Dating-Sim
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Curve Digital
Developer: Echo Chamber Games
USK: keine Angabe
Release: 14. Februar 2020
Spielzeit: 4 Stunden

Mein letztes erstes Date liegt schon fast ein Jahr zurück und dennoch dachte ich, dass ich ein Experte in Tischmanieren bin. Dann entdeckte ich jedoch das Spiel Table Manners und mein Benehmen am Tisch verschlechterte sich drastisch. Keine Angst, bitte verzeiht mir diesen doofen Scherz, aber in Table Manners gehen wir wirklich auf Dates mit Personen, die wir zuvor auf einer Tinder ähnlichen App ausgewählt haben. Hört sich vielleicht einfach an, aber die Steuerung ist so schwammig und unsere Tischnachbarn möchten absolut alles nachgetragen bekommen. Wein einschenken? Kein Thema, landet die Hälfte daneben! Kerzen anzünden? Der ganze Tisch brennt! Jemanden füttern? Wo war nochmal der Mund? Dabei ergibt sich so eine Situationskomik, dass jeder Spieler nur schmunzeln kann. Irgendwann ändern sich sogar die Restaurants und wir müssen dort die örtlichen Begebenheiten mit einbeziehen, wie ein Förderband im Sushi-Restaurant. Herrlicher Humor durch schreckliche Steuerung.

Dienstag, 30. Juni 2020

Game Review: Speaking Simulator

Genre: Simulator
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Affable Games
Developer: Affable Games
USK: Freigeben ab 6 Jahren
Release: 30. Januar 2020
Spielzeit: 2 Stunden

Sprechen zu können ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit - doch wie fühlt sich ein Roboter, der sich als Mensch tarnt und dies noch lernen muss? Im Speaking Simulator gehen wir genau dieser Sache auf den Grund. In lustigen Konversationen müssen wir Lippen, Zunge und Mund kontrollieren um die richtigen Laute zu formen. So reihen sich die Worte und Sätze aneinander. Später müssen wir dabei lächeln und noch andere Körperteile des Gesichts kontrollieren, was ziemlich schwer ist. Der Humor hat schon etwas, aber die Steuerung ist wirklich schwer. Ganz lustig, aber nichts mit viel Gehalt.

Montag, 29. Juni 2020

Game Review: Life is Strange

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Playstation 4
Publisher: Square Enix
Developer: Dontnod Entertainment
USK: Freigeben ab 12 Jahren
Release: 30. Januar 2015
Spielzeit: 23 Stunden

Life is Strange - ich wusste im Jahr 2015 gar nicht auf was ich mich da eingelassen habe, als ich die erste Episode startete. Ich hatte so viel Positives gehört und wollte mir unbedingt selbst ein Bild davon machen. Doch das hatte ich wirklich nicht erwartet, dass mich Life is Strange auf eine der emotionalsten Achterbahnfahrten der Videospielgeschichte mitnimmt…

Sonntag, 28. Juni 2020

Game Review: The Suicide of Rachel Foster

Genre: Adventure/Walking-Sim
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Daedalic Entertainment
Developer: ONE-O-ONE GAMES
USK: keine Angabe
Release: 19. Februar 2020
Spielzeit: 5 Stunden

Erwartungen sind etwas, was das Spielerlebnis leider trüben können. So erging es mir mit The Suicide of Rachel Foster, welches ich mit What remains of Edith Finch gleichsetzen wollte. In diesem Spiel kommt jedoch keine Magie vor, sondern wir Erkunden das alte Hotel unserer Eltern. Unsere Mutter hat wohl nach einem Zwischenfall alle Zelte hinter sich abgebrochen und ist mit uns vor vielen Jahren weggezogen. Nun sollen wir jedoch nach dem Tod unserer Eltern das Hotel verkaufen und dazu müssen wir es zuerst besichtigen. Blöd, dass gerade ein Schneesturm aufzieht und uns die Erinnerungen zu erdrücken versuchen. Was hat dies alles mit dem Selbstmord der jungen Rachel zu tun? Über Funk unterhalten wir uns mit Irving einem FEMA-Beamten, der uns durch den anhaltenden Schneesturm beschäftigt. Zusammen decken wir die Geheimnisse der Vergangenheit auf. Und da kommen wir auch schon zu meinem Kritikpunkt - die Geschichte ist nicht überraschend. Sie plätschert so vor sich hin und das große Finale lässt sich sicher erahnen. Dabei ist das Hotel so atmosphärisch, obwohl die Texturen eher billig wirken. Ich hatte mehr erwartet.

Samstag, 27. Juni 2020

Game Review: Luna - The Shadow Dusk

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Application Systems Heidelberg
Developer: Lantern Studio
USK: keine Angabe
Release: 13. Februar 2020
Spielzeit: 4 Stunden

Als ich Luna - The Shadow Dusk zum ersten Mal sah, wusste ich, dass dieses wunderschöne Rätsel-Adventure bestimmt genau mein Ding sein wird und ich sollte mit dieser Aussage richtig liegen. Warum der kleine Junge mit den Hasenohren einen Turm erklimmen will, wissen wir am Anfang nicht. Dennoch rätseln wir uns zusammen mit einem Begleiter, der einer kugelrunden Katze ähnelt von einem Raum zum nächsten. Kerzen offenbaren Schattenwelten und Schalter möchten zur richtigen Zeit gedrückt werden. Oft muss der Spieler um die Ecke denken, aber die Rätsel erschienen mir immer fair und lösbar. Ohne Worte kommt die Geschichte aus und lässt Platz für die eigene Fantasie, die durch den schönen Soundtrack noch angeregt wird. Schönes Adventure mit tollen Rätselräumen.

Freitag, 26. Juni 2020

Game Review: Inunaki Tunnel

Genre: Horror
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Chilla's Art
Developer: Chilla's Art
USK: keine Angabe
Release: 19. November 2019
Spielzeit: 1 Stunden

Japanische Mythen sind in Horrorspielen immer ein Thema für sich - persönlich reagiere ich auf diesen Horror mit schauriger Angst, die sich langsam die Wirbelsäule hochschlängelt. Der Mythos rund um den Inunaki Tunnel lässt mir das Blut in den Adern gefrieren, denn diesen Tunnel gibt es wirklich. Er zählt zu den am schlimmsten heimgesuchtesten Orten Japans und mittlerweile ist er mit Betonblöcken zugemauert. Ein schlimmer Mord an einem jungen Mann soll hier passiert sein, der von einer Gruppe Jugendlichen misshandelt, in dem Versuch ihn zu töten und schließlich angezündet wurde. Wir sind nun an diesem Tunnel um die mysteriösen Geschehnisse auf Kamera zu bannen, merken jedoch schnell, dass wir nicht allein in dem Tunnel sind. So fesselnd und furchteinflössend die Sage des Inunaki Tunnels ist, so langweilig empfand ich leider das Spiel. Kleine Rätsel müssen gelöst werden, da ist ein komisches Geräusch und schon rauscht ein Auto an uns vorbei. Schade, ich hatte mir mehr erhofft.

Donnerstag, 25. Juni 2020

Game Review: Hollow Knight

Genre: Metroidvania
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Team Cherry
Developer: Team Cherry
USK: Freigeben ab 12 Jahren
Release: 12. Juni 2018
Spielzeit: 30 Stunden

Mittlerweile wisst ihr, meine lieben Leser, dass ich eine Abneigung gegenüber Metroidvania hege. Obwohl es wohl eher mein Hass auf schreckliches Backtracking ist, welches mir die Laune verhagelt. Nun bezeichnen aber viele Menschen Hollow Knight, als eines der besten Metroidvanias bzw. Spiele des Jahrzehnts und so wollte ich es ausprobieren. Tja, so begeistert bin ich nicht davon.

Mittwoch, 24. Juni 2020

Game Review: The Stanley Parable

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Galactic Cafe
Developer: Galactic Cafe
USK: keine Angabe
Release: 17. Oktober 2013
Spielzeit: 5 Stunden

Manchmal habe ich so Spiele, die mir empfohlen werden und von denen ich dann irgendwie enttäuscht werde, weil ich mir etwas anderes darunter vorgestellt habe. So erging es mir leider mit dem gehypten Spiel „The Stanley Parable“. Wir spielen Stanley, einen Büroangestellten, der sich eines Tages wundert, weil seine Kollegen nicht zur Arbeit erscheinen und er entscheidet sich der Sache auf den Grund zu gehen. Dabei können wir tun, was der Erzähler uns sagt oder auch direkt in die andere Richtung laufen. Der Humor ist nicht schlecht und die Exkurse in andere Videospiele haben mir gefallen, aber leider hat sich die Sache bei mir schnell abgenutzt. Ich wollte alle Enden sehen und dadurch haben sich viele Dinge wiederholt und dann ist der Erzähler nur noch nervig. Die Geschichte war für mich auch nicht der Hit. Schade.

Dienstag, 23. Juni 2020

Game Review: Inbento

Genre: Strategie
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: 7Levels
Developer: Afterburn
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 12. März 2020
Spielzeit: 3 Stunden

So eine schöne Bento-Box haben bestimmt schon viele in einem Manga oder einem japanischen Spiel gesehen. Diese aber selbst zu befüllen, kann jeder Spieler in inbento für die Switch. Eine Mutterkatze macht jeden Tag Bento-Boxen für sich und ihr kleines Kätzchen und wir müssen ihr dabei helfen. An einem Symbolbild sehen wir, wie die Boxen aussehen sollen. Während wir am Anfang noch einzelne Partitionen einsortieren, so sind es ganze Gebilde in den späteren Leveln, bei denen wir darauf achten müssen, dass sich Zutaten gegenseitig überdecken. Ein nettes, kleines Rätselspiel mit Katzen und Bento-Boxen.

Montag, 22. Juni 2020

Game Review: Chibi-Robo Zip Lash

Genre: Jump&Run
Gespielte Plattform: 3DS
Publisher: Nintendo
Developer: Skip
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 08. Oktober 2015
Spielzeit: 22 Stunden

Zugegeben habe ich mir Chibi-Robo Zip Lash nur geholt, weil ein süßer Amiibo mit im Paket war, allerdings bekam ich dadurch ein ganz niedliches Jump&Run. Ich habe vorher noch nie ein Chibi-Robo Spiel in der Hand gehabt, aber der kleine Roboter hat wirklich mehr Aufmerksamkeit verdient. Beim Schrubben des Chibi-Hauses mit unserem Computer Telly wird in den Nachrichten von einer Invasion von Aliens berichtet, die alle Rohstoffe der Erde stehlen. Natürlich will Chibi-Robo helfen und so springt er von Level zu Level… Moment! Da wäre ja das Reise-Roulette - ein Feature, welches Abwechslung in das Spiel bringen sollte, aber genau das Gegenteil tut. Wir können nicht von Level zu Level gehen, sondern müssen an einem Glücksrad drehen, welches uns entweder zwei Welten zurück oder auch mal zwei Level vor schicken kann. Wiederholungen mit einbegriffen - sehr nervig und komplett schwachsinnig. Nachdem ich diesen störenden Punkt benannt habe, möchte ich aber auch sagen, dass dieses Spiel ein nettes und meist leichtes Jump&Run ist. Der Roboter pfeffert seinen Stecker durch die Gegend und sammelt dabei alles Mögliche ein - manchmal finden wir Snacks, wie ein Mentos, welches wir einer Figur geben, die uns dann eine Geschichte zur Süßigkeit erzählt. In verschiedenen Welten, wie Ozeanien und Nordafrika gibt es einiges einzusammeln und ab und zu haben wir es mit Fahrzeugen zu tun, wie ein Skateboard oder ein UBoot. Nettes Jump&Run.

Sonntag, 21. Juni 2020

Game Review: Albino Lullaby

Genre: Horror
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Ape Law
Developer: Ape Law
USK: Keine Angaben
Release: 15. September 2015
Spielzeit: 3 Stunden

Manchmal spielt man Videogames und fragt sich ernsthaft, was man die letzten drei Stunden da über den Bildschirm flimmern gesehen hat. So ging es mir mit dem Horrorspiel Albino Lullaby. Wir landen in einer unwirklichen Welt, die oft nicht den physikalisches Gesetzen zu folgen scheint, denn Räume verschieben sich und wir werden immer verfolgt von phallus-ähnlichen Wesen, die Angst vor blauem Licht haben. Klingt abgefahren? Ist es auch, denn ich kann euch auch nach dem Spielen von Episode 1 nichts über die Story verraten. Abgefahrenes Spiel.

Samstag, 20. Juni 2020

Game Review: A New Beginning

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Daedalic Entertainment
Developer: Daedalic Entertainment
USK: Freigeben ab 12 Jahren
Release: 11. Dezember 2012
Spielzeit: 10 Stunden

Kaum ein Thema ist heutzutage so wichtig, wie die Rettung unseres Planeten. Plastikmüll schwimmt in den Ozeanen, die Klimaerwärmung ist nicht zu leugnen und das Artenaussterben rückt immer weiter voran. Diesem Thema widmet sich das Adventure „A New Beginning“ auf eine sehr bewegende Art und Weise.

Freitag, 19. Juni 2020

Game Review: The Longing

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Application Systems Heidelberg
Developer: Studio Seufz
USK: keine Angabe
Release: 05. März 2020
Spielzeit: 9600 Stunden

Wenn mir ein Spiel sagt, dass es eine Mischung aus Adventure und Idle-Game ist, dann werde ich skeptisch. Wie soll das denn gehen? Genau das zeigt euch The Longing von Studio Seufz. Sehnsucht ist dabei wirklich das passende Wort, denn der kleine Schatten wartet 400 Tage darauf, dass der König unter der Erde wieder aufwacht. Wir können nun tatsächlich 400 Tage im echten Leben warten oder wir durchstreifen mit den Schatten das Königreich, finden Bücher und Dinge, mit denen wir unser trostloses Zimmer bestücken können. Dabei geht der Schatten wirklich langsam. Diese Spiel kann also nicht an einem Stück durchgespielt werden und gilt eher der Entschleunigung. Wirklich ein interessantes Experiment.

Donnerstag, 18. Juni 2020

Game Review: A Street Cat's Tale

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: CFK
Developer: CFK
USK: Freigeben ab 6 Jahren
Release: 12. März 2020
Spielzeit: 5 Stunden

Bei der süßen Pixelgrafik hatte ich wahrlich kein solch emotionales Spiel erwartet, wie sich A Street Cat’s Tale dann doch präsentierte. Wir spielen ein kleines Kätzchen, welches mit seiner Mutter auf der Straße lebt. Doch dann passiert ein schlimmer Unfall, die Katzenmutter wird von einem Auto angefahren und weggebracht. Von nun an müssen wir uns selbst durchschlagen. Nicht nur, dass wir unsere Gesundheit und unseren Hunger um Auge behalten müssen - schließlich reduziert sich unsere Gesundheit, wenn wir Müll fressen - wir haben unser Schicksal selbst in der Hand. Freunden wir uns mit anderen Katzen an? Vertrauen wir Menschen? Elf Enden erwarten den Spieler an den das nun erwachsene Kätzchen einen Nachricht an seine Mama formuliert. Dabei sind die meisten Enden nicht sehr glücklich und ich hatte bei den letzten Worten unseres felligen Protagonisten Tränen in den Augen. So ein herzzerreißenden Spiel!

Mittwoch, 17. Juni 2020

Game Review: Baldurs Gate

Genre: RPG
Gespielte Plattform: Switch/PC
Publisher: Beamdog
Developer: Beamdog
USK: Freigeben ab 12 Jahren
Release: 15. Oktober 2019
Spielzeit: 66 Stunden

Pure Verzweiflung ereilte mich, als ich mir Baldurs Gate 1 & 2 für die Switch kaufte. So lange wollte ich diesen Klassiker der Videospielgeschichte schon nachholen und dafür die Switch benutzen zu können, erschien mir als ein Traum. Ganz genau - ein Albtraum. Die Bedienung ist so frickelig und schwierig, dass ich es nicht in Worte fassen kann. Dieses Spiel sollte jeder Spieler wirklich nur in seiner Urform auf dem Computer spielen…

Dienstag, 16. Juni 2020

Game Review: Wario Ware Touched

Genre: Mini&Mikrogames
Gespielte Plattform: Nintendo DS
Publisher: Nintendo
Developer: Nintendo
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 02. Dezember 2004
Spielzeit: 27 Stunden

Als ich meinen Nintendo DS gerade neu hatte, sah ich Wario Ware beim örtlichen Elektronikmarkt. Als ich es dann geschenkt bekam, spielte ich nichts anderes mehr, weil mir die Mini-und Mikrogames so gut gefallen haben. Wario stolpert und lässt seine zwei Gameboys in den Gulli fallen - zum Glück hat ein weiser Mann diese gefangen, aber Wario schnappt sich den DS, weil der ja zwei Bildschirme hat und entdeckt die Funktion des Touchscreens. Dementsprechend nutzt Wario Ware Touched alle Möglichkeiten des DS voll aus - wir ziehen, kratzen und schieben, manchmal pusten wir auch ins Mikrofon. Dabei werden kleine Geschichten erzählt, wie Wario’s Besuch beim Zahnarzt oder die Retro-Spiele von 9-Volt. Akustisch geht der Soundtrack mit und vor allem bei Ashley’s Theme musste ich mitsummen. Items lassen sich auch sammeln und der Spieler kann auf einem Wackelpudding herumdrücken - herrlich!

Montag, 15. Juni 2020

Game Review: Yoshi Touch&Go

Genre: Jump&Run
Gespielte Plattform: Nintendo DS
Publisher: Nintendo
Developer: Nintendo
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 06. Mai 2005
Spielzeit: 33 Stunden

Ein Rougelike, dass ich tatsächlich mal mag? Tatsächlich! Ich liebe Yoshi Touch&Go! Baby Mario fällt aus dem Beutel des Storchs und nachdem wir ihn einigermaßen sicher zur Erde gebracht haben, in dem wir fliegende Fische einkreisen, Stacheln ausweichen und Münzen einsammeln, landet er auf Yoshis Rücken. Zusammen mit dem netten Dino geht es dann weiter. Wolken zeichnen, Feinden ausweichen und auch hier Münzen und Obst sammeln. In verschiedenen Modi nach Zeit, die längste Strecke oder zur Münzjagd - immer wieder super und ich frage mich, wie ich damals so gut in diesem Spiel sein konnte.

Sonntag, 14. Juni 2020

Game Review: Mario Kart DS

Genre: Racing
Gespielte Plattform: Nintendo DS
Publisher: Nintendo
Developer: Nintendo
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 25. November 2005
Spielzeit: 17 Stunden

Mein absolut liebstes Mario Kart ist der Teil für den DS, denn ich habe es geliebt auf dem Pausenhof mit Freunden eine Runde zu fahren. Vier Cups können gefahren werden, wobei die Strecken immer abwechslungsreich sind. Auf dem Spukpfad kann jeder Spieler sehr schnell von den Brücken fahren, auf Luigis Piste regnet es, im Schoko-Sumpf wird man von Schokokugel erschlagen, während auf DK Alpin eine Schneekugel das Gleiche tun kann. Im Multiplayer lassen sich Luftballons zerplatzen, selbst wenn die anderen Mitspieler das Spiel nicht besitzen. Ansonsten darf sich jeder Spieler an den Missionen probieren, die es in sich haben können, denn die Zeit sitzt einem im Nacken, wenn Münzen eingesammelt oder Rückwärts gefahren werden soll.

Samstag, 13. Juni 2020

Game Review: LocoRoco

Genre: Jump&Run
Gespielte Plattform: PSP
Publisher: Sony Interactive Entertainment
Developer: SIE Japan Studio
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 23. Juni 2006
Spielzeit: 18 Stunden

Selten hat mich ein Spiel so sehr zum Grinsen gebracht und gleichzeitig entspannt, wie Locoroco für die PSP es getan hat. Böse Wesen kommen durch einen Meteoriten auf die friedliche Welt der Locorocos und wir müssen diese unfreundlichen Gesellen wieder vertreiben. Das tun wir, in dem wir viele Locorocos sammeln und durch die Level hüpfen. Dabei ist die Steuerung einzigartig, denn wir bewegen nicht uns, sondern die Welt um die süßen Blobs herum. Locorocos können sich zusammenschließen und wieder teilen, was ebenfalls zu interessanten Rätseln führt. MuiMuis können gesammelt werden und der Soundtrack ist noch süßer als das bunte Design. Eines meiner Lieblingsspiele, wenn ich mal abschalten muss.

Freitag, 12. Juni 2020

Game Review: Fritzi Fisch und der verschwundene Schatz

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Computer
Publisher: Humongous Entertainment
Developer: Humongous Entertainment
USK: keine Angabe
Release: 1994
Spielzeit: 1 Stunden

Wie kann ich nur in Worte fassen, wie sehr mir Fritzi Fisch und der verschwundene Schatz am Herzen liegt? Ihr kennt bestimmt noch das Gefühl, als ihr euer erstes Videospiel in den Händen gehalten habt, oder? Dann könnt ihr nachempfinden, was ich vor über 20 Jahren bei dem ersten Teil von Fritzi Fisch gefühlt habe…

Donnerstag, 11. Juni 2020

Game Review: Enslaved - Odyssey to the West

Genre: Action-Adventure
Gespielte Plattform: Playstation 3
Publisher: Namco Bandai
Developer: Ninja Theory
USK: Freigeben ab 16 Jahren
Release: 08. Oktober 2010
Spielzeit: 10 Stunden

Die Reise nach Westen ist ein berühmter chinesischer Roman, der die Inspiration für Son Goku aus Dragonball war und nun hier im Spiel Enslaved - Odyssey to the West ebenfalls Anklang findet. Monkey stürzt zusammen mit der rothaarigen Trip und einem Sklavenschiff über den Ruinen von New York ab. Doch anstatt die Freiheit genießen zu können, setzt Trip ihm ein Sklavenstirnband auf, mit dem sie ihn kontrollieren kann und ihn erpresst, sie sicher nach Hause zu bringen. Ansonsten bleibt die Geschichte sehr wage und ist auch ein großer positiver Punkt - allein das Ende und wie das alles mit Pyramide zusammenhängt hat mich mehr als überrascht. Ein bisschen hat mich das Spiel an Uncharted ohne Schusswaffen erinnert. Kletterpassagen gesellen sich zur Schleichpassagen um Gegnern und Geschützen auszuweichen. Zugegeben hat mir das Kämpfen nicht immer gefallen, aber darüber kann ich hinwegsehen, dank der tollen Geschichte. Die Charakterentwicklung und die Beziehung zwischen Trip und Monkey finde ich durchweg gelungen. Selbst Pigsy ist irgendwie sympathisch, wenn auch sehr schrullig. Besonders gefallen hat mir auch die deutsche Sprachausgabe. Vielen Dank an Lenny, der mir dieses Spiel empfohlen hat.

Mittwoch, 10. Juni 2020

Game Review: Emily is Away

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Kyle Seeley
Developer: Kyle Seeley
USK: keine Angabe
Release: 20. November 2015
Spielzeit: 2 Stunden

Als wir für den Podcast Free2Play-Spiele suchten, stand auch Emily is Away auf der Liste. Wenn ich ehrlich bin, dann brach ich es nach ein paar Minuten ab, weil ich es ziemlich ermüdend fand. Wir haben einen Sprachchat, ähnlich wie das damalige ICQ vor uns und schreiben Jahr um Jahr mit Emily. Dabei können wir in den Fenstern rumklicken, uns Songtexte von Profilnachrichten durchlesen und einen eigenen, auf die Zeit abgestimmten Avatar wählen. Im Gespräch mit Emily haben wir die Auswahl, ob wir ihr nett oder gemein antworten. Dies ändert jedoch für mich zu wenig in der Geschichte. Emily ist immer furchtbar unsympathisch und für mich waren das verschwendete Spielzeit. Was will mir dieses Spiel sagen? Ich weiß es bis heute nicht.

Dienstag, 9. Juni 2020

Game Review: Concrete Genie

Genre: Action-Adventure
Gespielte Plattform: Playstation 4
Publisher: Sony Interactive Entertainment
Developer: Pixelopus
USK: Freigeben ab 12 Jahren
Release: 08. Oktober 2019
Spielzeit: 8 Stunden

Schillernde und leuchtende Farben - dies ist die Welt von Ash. Der Junge liebt es zu zeichnen, doch machen ihm fiese Rowdys einen Strich durch die Rechnung, in dem sie sein Skizzenbuch zerreißen und in alle Winde zerstreuen. Im Hafendorf fliegen nun die Seiten herum und Ash wird in einen Leuchtturm gesperrt. Dort begegnet er Luna, ein Genie, den Ash gezeichnet hat und die jetzt zum Leben erweckt wurde. Sie beauftragt Ash das Hafendorf vom schrecklichen, öligen Dunkel zu befreien und alles mit dem magischen Pinsel anzumalen. Leider sind die Raufbolde noch da und verfolgen Ash, sobald sie ihn sehen. Das Zeichnen der Genies ist intuitiv und ich habe es geliebt überall Bäume, Sterne und Blumen hinzumalen. Für mich erschienen die Zeichnungen wie aus purem Licht. Die Geschichte rund um das Thema Mobbing ist gut in Szene gesetzt und wird durch die Rätsel mit den Genies aufgelockert. Ein liebevolles Spiel, welches ich sofort in mein Herz geschlossen habe.

Montag, 8. Juni 2020

Game Review: Life is Strange 2

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Playstation 4
Publisher: Square Enix
Developer: Dontnod Entertainment
USK: Freigeben ab 12 Jahren
Release: 03. Dezember 2019
Spielzeit: 22 Stunden

Mit dieser Rezension tue ich mich definitiv schwerer, als es mit anderen Artikeln der Fall ist und jeder Hörer unseres Podcasts wird wissen warum dies so ist. Wie ihr dem Titel entnehmen könnt, möchte ich hier auch noch einmal ein paar Worte zu Life is Strange 2 verlieren, welches mich manchmal zur Verzweiflung gebracht hat…

Sonntag, 7. Juni 2020

Game Review: Sayonara Wildhearts

Genre: Action/Music
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Annapurna Interactive
Developer: Simongo
USK: Freigeben ab 6 Jahren
Release: 19. September 2019
Spielzeit: 10 Stunden

Wenn ich mich recht entsinne, dann wurde mir Sayonara Wildhearts über viermal empfohlen und so musste ich es schließlich auch auf der Switch spielen. Wir treten unsere musikalische Reise mit einer Heldin an, die Herzen sammeln soll um die verfluchten Tarotkarten und die Verbündeten vom Tod zu besiegen. Dazu düsen wir mit einem Motorrad durch leuchtende Städte und Wälder, sammeln besagte Herzen und schießen manchmal sogar auf unsere Gegner. Dabei untermalt eine mitreisende Popmusik das Geschehen und oft muss im Takt die Bahn gewechselt werden. Sollte der Spieler etwas nicht auf Anhieb hinbekommen, sind die Checkpoints fair gesetzt und so kommt man sehr schnell in einen griffigen Flow. Visuell, als auch akustisch ein Hochgenuss!

Samstag, 6. Juni 2020

Game Review: My Friend Pedro

Genre: Action
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Devolver Digital
Developer: Deadtoast
USK: Freigeben ab 16 Jahren
Release: 20. Juni 2019
Spielzeit: 5 Stunden

Wir wachen in einer Schlachterei auf und eine Banane spricht zu uns - hört sich doch eigentlich ganz normal an, oder? Spaß beiseite - My Friend Pedro lässt sich nicht so einfach beschreiben. Mit einer Ästhetik, die einer Ballet-Aufführung gleicht, schießen und hauen wir uns unseren Weg durch die Feinde, springen an Wänden ab und rollen uns ab. Eine Bratpfanne? Kann super zum Abprallen der Kugeln benutzt werden! So sind Level eher Rätsel, anstatt eines Shooter. Die Geschichte ist komplett abgedreht und vor allem die Traumsequenzen haben mich noch verwirrter zurückgelassen. Ein nettes und solides Spiel mit einzigartigen Gameplay.

Freitag, 5. Juni 2020

Game Review: Trine 4

Genre: Puzzel&Rätsel
Gespielte Plattform: Switch/XBoxOne
Publisher: Frozenbyte
Developer: Modus Games
USK: Freigeben ab 6 Jahren
Release: 08. Oktober 2019
Spielzeit: 10 Stunden

Trine war eines der ersten Spiele, die ich mir damals für meinen Mac geholt habe und sowohl den ersten als auch den zweiten Teil habe ich sehr gerne gespielt. Über Trine 3 mag kaum einer sprechen und ich muss gestehen, dass ich ebenfalls zu den Leuten gehöre, die ihn abgebrochen haben. Doch nun soll alles besser werden mit Trine 4 - The Nightmare Prince!

Donnerstag, 4. Juni 2020

Game Review: Metro Exodus

Genre: Shooter
Gespielte Plattform: Playstation 4
Publisher: Deep Silver
Developer: 4A Games
USK: Freigeben ab 18 Jahren
Release: 14. Februar 2019
Spielzeit: 31 Stunden

Nachdem ich den Trailer von Metro Exodus gesehen hatte, war ich positiv überrascht, wie wunderschön doch die Postapokalypse aussehen kann. Ich habe zwar Metro2033 gespielt aber der Teil zwischen diesen beiden Spielen fehlt mir. Trotzdem musste ich Exodus unbedingt spielen und dann ließ ich es für Monate liegen, bis ich es Ende letzten Jahres dann doch noch spielte. Artjom ist zusammen mit seiner Frau Anna und die Truppe seines Schwiegervaters mit einem Zug quer durch Russland unterwegs. Wie es dazu gekommen ist, möchte ich nicht verraten. Ansonsten bleibt die Geschichte sehr schwankend - mal haben wir wundervolle Szenen, denn vor allem die Charaktere im Zug erzählen und ihre Geschichten und mit der Zeit hat man sie richtig ins Herz geschlossen, dann haben wir aber verschiedene Open-Maps, die relativ vorhersehbar sind. Alles was das Herz einer Postapokalypse begehrt, ist in Exodus auch zu finden, von Sekten bis hin zu Kannibalen. Leider bleibt Artjom im Spiel direkt stumm und das obwohl kein anderer als Tobias Brecklinghaus in den Zusammenfassungen Artjom seine Stimme verleiht. Die KI der Gegner ist manchmal schon ein Witz. Trotzdem hat mir Metro Exodus gefallen, selbst mit seinen Schwächen.

Mittwoch, 3. Juni 2020

Game Review: Control

Genre: Action-Adventure
Gespielte Plattform: Playstation 4
Publisher: 505 Games
Developer: Remedy Entertainment
USK: Freigeben ab 16 Jahren
Release: 27. August 2019
Spielzeit: 20 Stunden

Ich wollte Control wirklich lieben, aber leider habe ich so viele kleine Kritikpunkte, dass ich es nur als mittelmäßig für mich beschreiben kann. Jesse Faden sucht nach ihrem Bruder und jagt seit Jahren schon dem Federal Bureau of Control hinterher. Als sie in das Gebäude in New York City stolpert, landet sie im Älteren Haus und wird sogleich die Direktorin des FBC. Irgendetwas ist in das Ältere Haus eingedrungen und lässt die Mitarbeiter an der Decke schweben und komische Sachen flüstern, sodass es nur als Das Zischen bekannt ist. Versteht mich nicht falsch, die Geschichte ist zwar etwas wirr, aber ich fand sie nicht schlecht. Auch die verschiedenen Fähigkeiten, wie Fliegen und Telekinese sind wirklich klasse. Die Gegner KI ist jedoch dämlich und das Ältere Haus bietet kaum Abwechslung nur Beton-Büros. Am schlimmsten ist jedoch die deutsche Synchronisation. Durchschnittlich, leider nicht mehr für mich.

Dienstag, 2. Juni 2020

Game Review: Pokemon Schwert/Schild

Genre: RPG
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Nintendo
Developer: GameFreak/Creatures Inc
USK: Freigeben ab 6 Jahren
Release: 15. November 2019
Spielzeit: 35 Stunden

Ach, ja, eigentlich möchte ich gar nicht auf den Konflikt eingehen, der sich rund um Pokemon Schwert und Schild ausgebreitet hatte. Gamefreak lügt und noch schlimmere Dinge wurden dem Entwickler an den Kopf geschmissen und wie ich bereits in meiner Kolumne zu diesem Thema schrieb, kann und will ich das nicht beurteilen. Fakt ist, dass zum ersten Mal in der Geschichte eines Pokemonspiels der Hauptreihe nicht alle Pokemon fangbar sind und das halte ich für eine fantastische Neuerung. Allgemein finde ich Pokemon Schwert ziemlich fantastisch, aber lasst mich von Vorne beginnen…

Montag, 1. Juni 2020

Game Review: Gibbous

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Stuck in Attic
Developer: Stuck in Attic
USK: keine Angabe
Release: 07. August 2019
Spielzeit: 10 Stunden

Ein Point&Click-Adventure im Cthulhu-Setting und dann auch noch eine sprechende Katze? Das schreit nach einem Spiel für mich! Dem Bibliothekar Buzz schwarnt schon nichts Gutes, als der Privatdetektiv Don R. Ketype in die Bibliothek von Darkham stolpert. Als es dann zu einer Explosion kommt, Buzz das Necronomicon findet und seine Katze damit zum Sprechen bringt, geht das Spiel erst so richtig los. In typischer Adventure-Manier rätseln wir uns durch die Kapitel, während ein selbstgezeichneter Stil stimmungsvolle Orte vor die Füße schmeißt. Vielleicht ist nicht alles gut durchdacht, aber Gibbous hat seinen eigenen Charme. Besonders der Humor rund um den Kult hat mir sehr gefallen. Schönes Adventure mit vielen Anspielungen.

Sonntag, 31. Mai 2020

Game Review: Lost Ember

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: MoonEyeStudio
Developer: MoonEyeStudio
USK: Freigeben ab 6 Jahren
Release: 22. November 2019
Spielzeit: 3 Stunden

Wie sehr ich mich auf Lost Ember vom Hamburger Entwickler MoonEyeStudios gefreut habe und ich wurde nicht enttäuscht! Jede Seele gelangt nach ihrem Ableben in die Stadt des Lichts, außer sie hat schlimme Dinge in ihrem Leben getan. So ergeht es unserem Wolf, der nicht mehr weiß, was in seinem früheren Leben passiert ist. Zusammen mit einer leuchtenden Seele begibt er sich auf die Suche nach seiner Vergangenheit und nach dem Weg in die Stadt des Lichts. Auf unserer Reise müssen wir in verschiedene Tiere schlüpfen um mit einem Vogel zu Fliegen, mit einem Fisch zu Schwimmen und mit einem Wombat durch enge Tunnel zu wandern. Bei diesen engen Tunneln kann die Kamera manchmal etwas irritierend platziert sein, aber ansonsten ist die Steuerung einfach fantastisch! Geschichte und Optik sind wunderschön und ich hatte beim Ende eine Träne im Auge. Fabelhaft!

Samstag, 30. Mai 2020

Game Review: Days Gone

Genre: Action-Adventure
Gespielte Plattform: Playstation 4
Publisher: Sony
Developer: SIE Bend Studio
USK: Freigeben ab 18 Jahren
Release: 26. April 2019
Spielzeit: 64 Stunden

Schon als ich die E3-Präsentation sah, wie eine Horde von Zombies in einer Sägemühle hinter dem Protagonisten von Days Gone her waren, konnte ich nicht anders, als mir dieses Spiel vormerken. Ich hatte die Hoffnung, dass Days Gone das Zombie-Genre verändern und bereichern würde. Doch dann ist der Release irgendwie untergegangen und selbst ich spielte es erst Monate nach der Veröffentlichung. Dabei ist Days Gone gar kein schlechtes Spiel…

Freitag, 29. Mai 2020

Game Review: The Touryst

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Shin'en Multimedia GmbH
Developer: Shin'en Multimedia GmbH
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 21. November 2019
Spielzeit: 6 Stunden

Urlaub auf einer Insel machen, einfach mal die Seele baumeln lassen. Genau dieses Bedürfnis hatte ich als ich Days Gone, Metro Exodus und Death Stranding gespielt habe. Mich dürstete es nach einer heilen und wohltuenden Welt und die bekam ich im Spiel The Touryst! Wir sind wie der Name es vermuten lässt ein Tourist, der auf einem Archipel Urlaub macht. Mit der Zeit können wir immer neue Inseln besuchen, Tempel erforschen, Fotos machen und unser Outfit wechseln. Surfen oder am Strand einen Spaziergang machen geht selbstverständlich ebenfalls. Im Polygon-Pixellook hat das Ganze auch einen eigenen Charme. Ein grandioses Spiel!

Donnerstag, 28. Mai 2020

Game Review: The Friends of Ringo Ishikawa

Genre: Beat'em Up/Simulation/Adventure
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: yeo
Developer: yeo
USK: Freigeben ab 12 Jahren
Release: 04. April 2019
Spielzeit: 16 Stunden

Beat em’ Ups sind eine kleine Schwäche von mir, denn ich liebe dieses Genre wirklich gerne und so wurde ich hellhörig, als mir das Kampf-Adventure „The Friends of Ringo Ishikawa“ empfohlen wurde. Ringo ist ein junger Mann im letzten Jahr der Oberschule in einem japanischen Vorort. Von der Schule hat er aber die letzten Jahre nicht viel gehalten und sich lieber mit seinen Freunden gegen die rivalisierenden Gangs der anderen Schulen gestellt. Nun liegt es an uns, wie wir Ringo’s Alltag strukturieren - schicken wir ihn jeden Tag zur Schule und lernen zuhause oder gehen wir mit unseren Freunden aus und prügeln uns? Solange wir unseren Hunger im Blick behalten und spätestens an Tag 2 schlafen gehen, ist alles gut. Dies mag sehr frei und schön klingen, doch meist habe ich etwas den roten Faden im Spiel verloren. Egal welche Entscheidungen wir im Spiel treffen, wir steuern auf ein und dasselbe Ende zu. Schade, ich hätte hier so viel mehr erwartet, denn sowohl der pixelige Stil, als auch die ruhigen Momente fand ich klasse.

Mittwoch, 27. Mai 2020

Game Review: Call of Cthulhu

Genre: Horror-Adventure
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Focus Home Interactive
Developer: Cyanide Studio
USK: Freigeben ab 16 Jahren
Release: 08. Oktober 2019
Spielzeit: 10 Stunden

Howard Phillips Lovecraft, welcher 1890 in Providence geboren wurde, hat die Horrorliteratur revolutioniert. Mit seinen Worten schaffte er einzigartige Stimmungen und Atmosphären, die kaum ein anderer Schriftsteller so einfangen konnte, wie er es tat. Sein bekanntestes Werk ist der Cthulhu-Mythos, in dem große, alte Götter von den Sternen in der Stadt R’lyeh schlafen und sich in die Träume der Menschen eingraben. Zwar war Lovecraft ein Rassist, trotzdem wollte ich Call of Cthulhu unbedingt spielen, nachdem ich mehrere Kurzgeschichten von ihm gelesen hatte…

Dienstag, 26. Mai 2020

Game Review: A Bird Story

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Freebird Games
Developer: Freebird Games
USK: keine Angabe
Release: 07. November 2014
Spielzeit: 1 Stunden

Nachdem ich mir die Augen bei „To The Moon“ ausgeheult habe, wollte ich unbedingt mehr von FreebirdGames spielen - vielleicht sogar nicht nur wollte, sondern ich musste noch etwas von diesem grandiosen Studio spielen um das vorherige Spiel zu verarbeiten, also startete ich „A Bird Story“ und war wieder mehr als begeistert…

Montag, 25. Mai 2020

Game Review: Super Phantom Cat

Genre: Jump&Run
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: WhiteLakeStudio
Developer: Veewo Games
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 21. März 2019
Spielzeit: 4 Stunden

Jump&Run mit Katzen- da bin ich dabei! Unser kleiner flauschiger Held wird von einer heldenhaften Phantom Cat gerettet und möchte deswegen selbst ein solcher Held werden. Ansonsten gestaltet sich alles so wie ein herkömmliches Jump&Run mit Sprungpassagen, auf Gegner springen und diesmal auch Blöcke verschieben. Power-Ups geben uns Stampfattacken, aber leider hat die bunte Grafik kaum Abwechslung zu bieten. Ich hatte sogar ab und zu Ruckler, die in diesem Genre wirklich nicht gut sind. Schriften im Level haben mich eher genervt, als das sie mir geholfen haben. Ein 0815-Springspiel, welches nicht lange im Gedächtnis bleibt. Schade.

Sonntag, 24. Mai 2020

Game Review: Medievil Remake

Genre: Action-Adventure
Gespielte Plattform: Playstation 4
Publisher: Sony
Developer: Other Ocean Interactive
USK: Freigeben ab 12 Jahren
Release: 25. Oktober 2019
Spielzeit: 6 Stunden

Noch ein Spiel, welches mir um die Halloween-Zeit empfohlen wurde, ist das Remake des 1998 erschienenen Medievil. Ich habe zu meiner Schande nie das Original gespielt und freute mich nun umso mehr diese Videospielperle nachzuholen. Sir Daniel Fortesque starb nicht ganz den Heldentod, den man ihm später zugeschrieben hat und sieht nun seine Chance, weil der böse Zauberer Zarok alle Toten wieder zum Leben erweckt und die Dorfbewohner in willenlose Zombies verwandelt hat. Nun will er wirklich ein Held werden und springt und kämpft sich durch die Level voller magischer Pflanzen, fieser Gegner und riesigen Kürbisse. Besonders gefallen hat mir die Optik, die eine schöne Atmosphäre schafft. Alles ist kindgerecht gehalten, hat einen gewissen Witz durch die Sprachausgabe und die Bosskämpfe sind durchdacht. Selbst das Freischalten in der Halle der Helden ist motivierend. Rätseln sind logisch und machen Spaß - ein rundum gutes Spiel, welches ich bestimmt im nächsten Oktober nochmal spielen werde.

Samstag, 23. Mai 2020

Game Review: John Wick Hex

Genre: Strategie
Gespielte Plattform: Computer
Publisher: Good Shepard
Developer: Bithell Games
USK: keine Angabe
Release: 08. Oktober 2019
Spielzeit: 13 Stunden

John Wick - Actionfilme mit Kampfszenen, die wirklich bombastisch sind. Aber wie kann man jenes in ein Spiel verwandeln? Richtig - gar nicht! Mit John Wick Hex wurde versucht die Vorgeschichte der Filme zu erzählen. Wir kämpfen uns durch die Level, die leider wenig abwechslungsreich sind. Dabei müssen wir unsere Aktionen planen, wie wir die Gegner in einem Gebiet ausschalten. Genau da liegt auch der Knackpunkt des Spiels, denn durch den Strategiefaktor wird so viel Tempo aus dem Spiel genommen, dass die Filmvorlagen kaum zu erkennen sind. Habe mich gelangweilt, da die Geschichte nun auch nicht das Gelbe vom Ei ist.

Freitag, 22. Mai 2020

Game Review: Songbird Symphony

Genre: Musik&Rhythmusspiel
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: PQube Limited
Developer: Joysteak Studios
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 25. Juli 2019
Spielzeit: 7 Stunden

Wieder ein Spiel, welches mir wärmstens empfohlen wurde und zwar diesmal von Tim, dem ich seh vertraue, wenn es um gute und innovative Spiele meist aus dem Indie-Bereich geht. Da Songbird Symphony für die Nintendo Switch erschienen ist, konnte ich sowieso nicht anders als dieses süße Musikspiel auszuprobieren.

Donnerstag, 21. Mai 2020

Game Review: Lonely Mountains Downhill

Genre: Racing
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Thunderful Publishing
Developer: Megagon Industries
USK: keine Angabe
Release: 23. Oktober 2019
Spielzeit: 5 Stunden

Eine kleine, entspannte Radtour gefällig? Dann ist euch Lonely Mountains Downhill vielleicht etwas zu schnell und chaotisch. In einer abstrahierten Polygonenwelt versuchen wir mit unseren Fahrer einen von drei Bergen herunterzufahren ohne uns das Genick zu brechen. Dabei ist die Steuerung so schwammig, dass ich es aus eine Mischung aus Octodad und Trials beschreiben möchte. Hatte derbe Lachanfälle beim Spielen, weil ich eine bestimmte Stelle nicht gebacken bekommen habe. Abwechselnd mit Freunden erst richtig lustig.

Mittwoch, 20. Mai 2020

Game Review: Travis Strikes Again

Genre: Action
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Marvelous Inc.
Developer: Grasshoper Manufacture Inc.
USK: Freigeben ab 16 Jahren
Release: 18. Januar 2019
Spielzeit: 11 Stunden

Sechs Deathballs müssen gesammelt werden um einem Wunsch erfüllt zu bekommen. Ich rede nicht von Dragonball, sondern von Travis Strikes Again - No More Heroes. In diesem Spiel werden wir als Travis Touchdown zusammen mit Bad Man in eine Spielkonsole gezogen und müssen uns durch das eingelegte Spiel metzeln. Dies ist auch gleich mein heftigster Kritikpunkt - ich hätte mir mehr von den Videospielen erhofft als bloßes Metzeln und dann gegen einen Bossgegner anzutreten. Einzig und allein die Visuel Novel fand ich klasse, ansonsten fehlte es mir an Abwechslung und die Geschichte konnte das leider auch nicht kompensieren. Vielleicht muss ich auch endlich mal No More Heroes spielen um den Charme dieses Spiels verstehen zu können.

Dienstag, 19. Mai 2020

Game Review: Cat Quest 2

Genre: RPG
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: PQube Limited
Developer: The Gentlebros
USK: Freigeben ab 6 Jahren
Release: 24. Oktober 2019
Spielzeit: 12 Stunden

Wie ihr bereits hier auf dem Blog lesen konntet, gehört Cat Quest zu einem meiner Lieblingsspiele und deswegen freute ich mich letztes Jahr, als der zweite Teil der Reihe erschien. Diesmal bot das Spiel sogar eine Möglichkeit im lokalen Co-Op mit einem Hund und einer Katze zusammen in das Abenteuer zu starten. Das Katzenkönigreich Felingrad und das Lupus Imperium befinden sich im Krieg - böse Herrscher sitzen auf den Thronen und richten das Land zu Grunde. Doch nun starten wir mit unseren beiden Helden, die das Zeichen der Erben eben beider Königreiche tragen - nur sie können den Frieden zwischen Hunden und Katzen bringen! Also machen wir uns auf die Suche nach dem Königsschwert. An sich bleibt vieles gleich zum ersten Teil - wir haben die Oberwelt, die diesmal sehr viel größer ist und die Dungeons. Items und Zauber wollen zwischen den beiden Charaktere gut verteilt werden. Diesmal habe ich mich jedoch etwas an den Quests gestört, denn es gibt nichts sagende und sich wiederholende Aufgaben, die selbst der Wortwitz nicht mehr retten kann. Ein süßes Spiel, welches allerdings für mich nicht an seinen Vorgänger heranreicht.

Montag, 18. Mai 2020

Game Review: Cat Quest

Genre: RPG
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: PQube Limited
Developer: The Gentlebros
USK: Freigeben ab 6 Jahren
Release: 10. November 2017
Spielzeit: 15 Stunden

Eines der ersten Spiele, die ich mir für die Switch geholt habe, war Cat Quest. Drachen und Katzen sind meine Lieblingstiere und da musste ich dieses Spiel einfach ausprobieren und ich wurde wirklich nicht enttäuscht! Schließlich kann niemals etwas bei dieser Kombi falsch gemacht werden!

Sonntag, 17. Mai 2020

Game Review: Koral

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Carlos Coronado Munoz
Developer: Carlos Coronado Munoz
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 16. Mai 2019
Spielzeit: 1 Stunden

Ein Liebesbrief an die Weltmeere - so beschreibt sich das Spiel Koral selbst und passender kann es nicht sein. Koral möchte über die Schäden aufklären, die der Mensch den Ecosystem des Ozeans antut. Dies geschieht indem wir uns als kleiner Wasserwirbel durch die Gebiete des Ozeans bewegen, Lichter einsammeln und durch Barrieren schwimmen. Dabei wird eindrucksvoll ein Korallenriff gezeigt, welches durch das Fischen mit Dynamit zerstört worden ist. Doch nun kommen wir leider zu meinem Kritikpunkt - die Eintönigkeit. Immer wieder die gleichen Rätsel in einer blauen Welt, die nur an den Höhepunkten Abwechslung bietet. Ich hatte mir mehr von der Inszenierung versprochen, dennoch ein wichtiges Spiel mit einem aktuellen Thema.

Samstag, 16. Mai 2020

Game Review: Darkwood

Genre: Horror-Survival
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Crunching Koalas
Developer: Acid Wizard
USK: Freigeben ab 18 Jahren
Release: 16. Mai 2019
Spielzeit: 28 Stunden

Von oben in Vogelperspektive schauen wir auf unseren unscheinbaren Charakter, der in einem Wald festsitzt. Das hört sich normalerweise nicht nach einem bahnbrechenden Horrorspiel an, aber Darkwood hat mich umgehauen, nochmal aufgehoben und mich erneut umgenietet. So eine dichte Atmosphäre habe ich selten in einem Spiel dieses Genre erlebt. Alles dreht sich um den Wald und seine Bewohner bzw. wie wir gegen die abstrakten Monstrositäten überleben können. Nur wenn etwas in unserem Blickfeld ist, können wir es auch sehen. Das führt bei der krassen Soundkulisse dazu, dass der Spieler die schlimmste Paranoia bekommt. In der einen Ecke knurrt es und noch bevor wir etwas sehen, nehmen wir schon die Beine in die Hand. Dabei ist Darkwood ebenfalls ein Survival Abenteuer - wir sammeln rote Pilze um uns sogar mit negativen Effekten aufzuleveln, craften und handeln mit zwielichtigen Genossen. Inventarmanagment ist alles, dadurch wiederholen sich Sachen allerdings. Schlimm wird es in der Nacht, denn nur mit einer sicheren und vor allem beleuchteten Behausung können wir die noch dunklere Zeit überstehen. Als wenn das nicht genug wäre, ist die Geschichte und die Charaktere im Wald wundervoll abwechslungsreich und abgedreht. Eines der gruseligsten Horrorspiele für mich.

Freitag, 15. Mai 2020

Game Review: Death Stranding

Genre: Open-World-Mystery-Adventure
Gespielte Plattform: Playstation 4
Publisher: Sony
Developer: Kojima Productions
USK: Freigeben ab 16 Jahren
Release: 08. November 2019
Spielzeit: 43 Stunden

Kaum ein anderes Spiel spaltete die Meinungen der Spielerschaft so sehr, wie es Death Stranding getan hat. Nach der unharmonischen Trennung von Konami und Hideo Kojima waren die Erwartungen an das neue Werk des Masterminds hinter Metal Gear Solid astronomisch hoch. Noch nie sah ich solch skurrile Trailer, wie zu diesem Spiel auf der E3. Doch schauen wir uns dieses Meisterwerk einmal an…