Mittwoch, 8. April 2020

Game Review: Birdgut

Genre: Plattformer
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Micah Boursier
Developer: Micah Boursier
USK: keine Angabe
Release: 09. Mai 2019
Spielzeit: 5 Stunden

Eine Biene, die nicht so ist, wie sie sein sollte, wird aus dem Bienenstock geschmissen. Doch für eine Biene ist ein arbeitsloses Leben keine gute Idee und wir verpflichten uns im Magen eines Storch zu arbeiten. Insekten werden mittels Gehirnwäsche ebenfalls zum Arbeiten gezwungen und wir merken, dass irgendetwas in den Innereien dieses riesigen Vogels nicht stimmt. Der kleine Plattformer ist ein Ein-Mann-Projekt und gestaltet sich zunehmend schwieriger. Die miserabel gezeichnete Grafik hat ihren ganz eigenen Charme und die Rätsel sind ebenfalls nicht von schlechten Eltern.

Dienstag, 7. April 2020

Game Review: A Plague Tale

Genre: Action-Adventure
Gespielte Plattform: Playstation 4
Publisher: Focus Home Interactive
Developer: Asobo Studio
USK: Freigeben ab 16 Jahren
Release: 14. Mai 2019
Spielzeit: 13 Stunden

Ui, ein Game, welches im Mittelalter spielt und eine außergewöhnliche Geschichte haben soll? Da bin ich dabei! So erging es mir mit dem Spiel „A Plague Tale - Innocence“. Obwohl dieses Spiel nicht das Budget eines Triple-A-Titels aufweist, habe ich sehr viel in den sozialen Netzwerken dazu gesehen und wollte es auch unbedingt spielen. Dann schauen wir mal, ob A Plague Tale wirklich so gut ist…

Montag, 6. April 2020

Game Review: Crash Team Racing

Genre: Racing
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Activision
Developer: Beenox
USK: Freigeben ab 6 Jahren
Release: 20. Juni 2019
Spielzeit: 6 Stunden

1999 war ich gerade in der zweiten Klasse, aber genau in diesem Jahr kam auch Crash Team Racing für die Playstation raus. Wie gut, dass im Jahr 2019 viele Fun-Racer nochmal neu aufgelegt und portiert werden. Mit Nitro Fueled landet Crash also auf den neuen Konsolen und ich muss sagen, dass mir Crash definitiv mehr zusagt, als es Sonic mit seinem Team leider getan hat. Die zwanzig Strecken sind zwar bunt, wirken dabei nicht überladen. Wumpa-Früchte werden anstatt Münzen eingesammelt und die Items sind insgesamt auch logisch. Zur Not erklärt die Vodoo-Maske AkuAku alles im Story-Modus, in dem wir natürlich in vielen Rennen den Weltuntergang abwenden müssen. Während die KI nicht die Schlauste ist und oft zu Frust führt, sind die Bossgegner ganz schön schwer. Das Driften ist mir am Anfang nicht leicht von der Hand gegangen, aber mit der Zeit funktioniert es ganz gut. Die Umgebung ist schön und besonders der Unterwassertunnel hat mir gefallen. Fahrer können in den vielen Modi freigeschaltet werden. Nettes Racing-Game, welches allerdings natürlich nicht an Mario Kart rankommt.

Samstag, 4. April 2020

Game Review: Vollgas - Full Throttle

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Computer
Publisher: LucasArts
Developer: LucasArts
USK: Freigeben ab 16 Jahren
Release: 30. April 1995
Spielzeit: 3 - 4 Stunden

Mit Gewalt lassen sich keine Probleme lösen, oder doch? Im Adventure Vollgas - Full Throttle von LucasArts lassen sich oft Rätsel mit einem gepflegten Fußtritt aus der Welt schaffen. Als Ben, der Anführer einer Motorradbande namens Polecats begegnen wir Malcom Corley, dem Inhaber von Corley Motors, der unsere Gang für seine Aktionärsversammlung mieten möchten. Lange Rede, kurzer Sinn - Corley wird ermordet uns Ben soll dafür büßen. Kann er nicht nur sich selbst, sondern auch Corley Motors retten?

Freitag, 3. April 2020

Game Review: A Normal Lost Phone

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Dear Villager
Developer: Accidental Queens
USK: Keine Angabe
Release: 26. Januar 2017
Spielzeit: 1 Stunden

Wie sollte ich mich verhalten, wenn ich ein Smartphone auf der Straße gefunden habe? Es versuchen zu entsperren und nach einem Kontakt namens Mama suchen? Genau mit dieser Situation fängt das Spiel A Normal Lost Phone an. Wir versuchen durch den Inhalt des Handys den Besitzer ausfindig zu machen. Irgendwann merken wir, dass Sam als Besitzer des Smartphones eventuell etwas verheimlicht. Was ist an seinem 18. Geburtstag passiert? Wir klicken uns durch das Handy und seine verschiedenen Apps, dabei können wir einen wunderschönen Soundtrack hören, während wir versuchen die Login-Daten herauszubekommen. Ein sehr intensives Spiel, welches sensibel mit dem Thema LGBTQ+ umgeht und eine emotionale Geschichte erzählt, allein durch den Inhalt eines Smartphones.

Mittwoch, 1. April 2020

Game Review: Sweet Witches

Genre: Plattformer
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Plug in Digital
Developer: Lumen Section
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 27. Juli 2019
Spielzeit: 3 Stunden

Zu Halloween habe ich nach kleinen, süßes Spielen gesucht, die mich ein wenig beruhigen, wenn ich es mit dem Horror in Videospielen etwas übertrieben habe. So bin ich beim Durchschauen im Nintendo eShop auf Switch Witches gestoßen, welches kein Jump&Run ist, allerdings so aussieht. Wir spielen eine junge Hexe, die zu Halloween Süßigkeiten sammeln möchte, doch garstige Hexen und Monster wollen das nicht. So müssen wir Leitern beschwören und überall Blumen pflanzen um durch die Level zu kommen - zuckersüß!

Dienstag, 31. März 2020

Jahrzehnt-Rückblick

Wir schreiben das Jahr 2020 und nun ist tatsächlich ein ganzes Jahrzehnt mit herausragenden Videospielen vergangen. Auf sämtlichen Social Media Kanälen diskutierten Menschen über die Spiele des Jahrzehnts und ich muss sagen, dass ich mich von den Überlegungen auch habe anstecken lassen. Doch natürlich möchte ich nicht ein nennenswertes Spiel auslassen und so habe ich mir in Vorbereitung auf unsere Bonusfolge des Durchgespielt-Podcasts eine Liste der einzelnen Jahre erstellt mit Spielen, die ich entweder selbst sehr zu schätzen weiß oder von Spielen, die ich schon oft empfohlen bekommen habe. Dabei sind wirklich viele Titel zusammengekommen und trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, dass mir noch wichtige Titel fehlen. Vielleicht trage ich also noch Spiele nach, vor allem wenn meine lieben Podcast-Kollegen einmal über die Liste geschaut haben. Was war das nur für ein Jahrzehnt!

Montag, 30. März 2020

Game Review: Blazing Beaks

Genre: Rouge-like
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Applava
Developer: Applava
USK: Keine Angabe
Release: 10. Mai 2019
Spielzeit: 5 Stunden

Ein Rogue-Lite, in dem man im CoOp-Modus durchgeknallte Vögel spielt, die sich ihren Weg freischießen? Klingt nach einem lustigen Abend mit ganz viel Spaß. Wir spielen also Vögel, die sich mit Knarren ihren Weg durch unzählige Level und Bossgegner schießen. Auf unser Reise erhalten wir nicht nur Waffen im Shop, sondern können auch dort Relikte verkaufen, die negative Auswirkungen haben, uns aber gutes Gold einbringen, wenn wir es bis zum nächsten Shop transportieren und nicht dabei draufgehen. Sollte einer auf die Idee kommen im Shop zu klauen, ist dieser den Rest dieses Durchlaufs gesperrt. Im Wald, auf einem Friedhof oder doch in die Wüste? Die Gegner werden immer stärker, aber unsere Waffen zum Glück auch, besonders die Piranha-Waffe. Bossgegner haben immer eine Taktik und sind dem Gebiet angepasst. Schon gut.

Sonntag, 29. März 2020

Animal Crossing New Horizons - Woche 1

Am Freitag vor einer Woche kam Animal Crossing New Horizons auf dem Markt und ich würde untertreiben, wenn ich sagen würde, dass ich mich wie wahnsinnig auf dieses Spiel gefreut habe. Wegen der momentanen Lage war ich nun schon über einen Monat nicht mehr draußen und muss es zum Glück auch nicht. Doch leider habe ich Max genauso lange nicht mehr persönlich gesehen. Natürlich sehen wir uns über Facetime, aber das ist doch irgendwie nicht das Gleiche. Deswegen freute ich mich umso mehr auf Animal Crossing, in der Hoffnung, dass mich das Spiel ablenken würde. Nun sollte es also so weit sein, in meinem Fall erst am Montag, weil unsere Post immer etwas spät dran ist. Das ist aber bei einer Lieferung an einem Freitag schon immer der Fall gewesen. Ich habe mich jedoch dazu entschieden die Wunder der Zeitreise zu nutzen und habe meine Switch auf den 20. März gestellt. Natürlich möchte ich euch exklusiv von meiner ersten Woche Animal Crossing erzählen. Also nichts wie los mit den Reif-für-die-Insel-Paket…

Freitag, 27. März 2020

Game Review: Heave Ho

Genre: Indie
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Devolver Digital
Developer: Le Cartel Studio
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 29. August 2019
Spielzeit: 4 Stunden

Teamwork - etwas was in manchen Freundeskreis in Co-Op-Spielen nicht immer selbstverständlich ist, aber für das Spiel Heave Ho lebensnotwendig ist. In diesem Spiel seid ihr alle kleine Blobs mit krassen, langen Armen, die zum Festhalten genutzt werden sollen. Nur zusammen lässt sich das Ziel erreichen und das meist mit dem Schwingen von meterlangen Blob/Armketten, was nicht nur witzig aussieht, sondern auch kniffeliger ist, als es scheint. Super lustig für einen Spieleabend.

Mittwoch, 25. März 2020

Game Review: Dr. Mario World

Genre: Puzzle
Gespielte Plattform: iOS
Publisher: Nintendo
Developer: Nintendo / Line
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 10. Juli 2019
Spielzeit: 8 Stunden

Da ich in Dr. Mario grottenschlecht bin, habe ich meine Mama gebeten Dr. Mario World für mich auszuprobieren und dann mit ihrer Expertise diese kleine Review zu verfassen. Mit Medizin-Kapsel müssen Viren beseitigt werden. Treffen die gleichen Farben zusammen, verschwinden die Viren. Dies geschieht allerdings nicht unter Zeitdruck und so kann jeder Spieler seine Züge planen. Doch dann kommen die Microtransaktionen, die wirklich teuer ausfallen. Für einen kurzen Spielspaß für Zwischendurch geeignet, aber laut meiner Mama gibt es deutlich effektivere Spiele, die mehr Spaß machen in diesem Bereich.

Montag, 23. März 2020

Game Review: Call of Duty - Modern Warfare

Genre: Shooter
Gespielte Plattform: Playstation 4
Publisher: Activision
Developer: Infinity Ward
USK: Freigeben ab 18 Jahren
Release: 23. August 2019
Spielzeit: 11 Stunden

Nur ein paar Worte möchte ich über Call of Duty Modern Warfare verlieren, denn länger hat mich das Spiel auch nicht beschäftigt. Ich freute mich, dass Call of Duty eine tolle Kampagne bekommen sollte, denn die Modern Warfare Reihe war genau für dieses ja bekannt. Aber was mich da erwartete, stimmte mich doch ungehalten. Furchtbar kurz, furchtbar stereotypisch - ich habe mich unfassbar über die Darstellung aufgeregt - der böse Russe gegen den glorreichen Amerikaner. Ich dachte diese schrecklichen Zeiten wären vorbei. Einzig und allein eine Mission, in der wir Kinder im fiktiven Urzikstan bei einem Gasangriff spielen, ist wirklich herausragend. Die Synchronisation ist einwandfrei und ebenfalls möchte ich den Multiplayer loben, denn es gibt wirklich viele Modi und jeder Spieler, der nur darauf seinen Fokus legt, wird seinen Spaß haben.

Freitag, 20. März 2020

Game Review: Human Fall Flat

Genre: Puzzle/Rätsel
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Curve Digital
Developer: No Brakes Games
USK: keine Angabe
Release: 22. Juli 2016
Spielzeit: 12 Stunden

Wieder so ein Spiel, welches mit mehreren Spielern noch mehr Spaß macht als allein. Human Fall Flat begeistert durch sein untypisches Steuerungskonzept und seinen tollen Physikrätseln, die auch mal vernachlässigt werden, wenn die Mitspieler nur Blödsinn im Kopf haben. Träge versuchen wir auf Rollwagons zu springen oder uns an Wänden hochzuziehen. Dabei weiß man meistens, wohin es geht, denn die Grafik ist sehr abstrakt und reduziert. Ein spaßiges Spiel.

Mittwoch, 18. März 2020

Game Review: Temtem

Genre: MMORPG
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Humble Bundle
Developer: Crema
USK: keine Angabe
Release: 21. Januar 2020
Spielzeit: 7 Stunden

Pokemon für den PC als Multiplayer-Spiel - davon träumen viele Pokemon-Fans, doch nun ist die Early Access von Temtem gestartet und könnte all diese Träume erfüllen. Von unserer Mutter werden wir geweckt, denn heute ist der große Tag, an dem wir uns ein Temtem aussuchen dürfen! Dazu wandern wir zum Professor und suchen uns aus drei Typen - Kristall, Melee, Mental ein Temtem aus. Als Bändiger (Trainer) schmeißen wir Karten (Pokebälle) um in Temtem-Kämpfen (Pokemon-Kämpfen) die Temtems (Pokemon) zu trainieren. Denn im Fliegenden Archipel (Kanto-Region) will sich Clan Belsoto (Team Rocket) breitmachen und wir wollen das verhindern. Schließlich wollen wir der Allerbeste sein, wie keiner vor mir war! Moment… das klingt alles sehr nach Pokemon und ja, dass ist es auch - so krass geklont, dass es mich nicht wundern würde, wenn sich Nintendo darüber beschwert. Einige Inhalten sind noch nicht vorhanden, schließlich befindet sich das Spiel in der Early Access, aber hier kann definitiv etwas Gutes draus werden.

Montag, 16. März 2020

Game Review: Mortal Kombat 11

Genre: Beat em'Up
Gespielte Plattform: Playstation 4
Publisher: Warner Bros Interactive Entertainment
Developer: NetherRealms Studios
USK: Freigeben ab 18 Jahren
Release: 23. April 2019
Spielzeit: 18 Stunden

Ich muss zugeben, dass ich mich am Anfang etwas in Mortal Kombat 11 getäuscht hatte, als ich die Story auf Twitter kritisierte. Nach den Ereignissen des zehnten Teils sieht es mit Raiden nicht gut aus, denn er streckt alle Feinde des Erdreichs nieder ohne Rücksicht. Dies bringt Kronika auf die Idee die Zeit neu zu schreiben. Erst als ich mich auf die Klischees und den Bombast eingelassen hatte, offenbarte sich mir eine anständig inszenierte Geschichte mit guten Kämpfen. Zwischen 20 Kämpfer lassen sich auswählen. Ich persönlich finde es fragwürdig, dass die Fatalities immer brutaler werden müssen, aber das gehört wohl zu Mortal Kombat dazu und ist nicht mehr wegzudenken. Die Kämpfe sind flüssig und die Kombofunktionen sind ausgezeichnet, genauso wie die Steuerung. Trotzdem hat mir irgendwie der neunte Teil wirklich besser gefallen.

Samstag, 14. März 2020

Game Review: Sky

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: iOS
Publisher: Thatgamecompany
Developer: Thatgamecompany
USK: Freigeben ab 6 Jahren
Release: 18. Juli 2019
Spielzeit: 7 Stunden

Bei einem Projekt von den Machern von Journey werde ich hellhörig und so lud ich mir Sky - Children of the Light sofort herunter als ich davon in einer Zeitschrift las. In 7 Welten fliegen wir umher und sammeln Spirits und finden Emotes, mit denen wir uns besser mit unseren Mitspielern verständigen können. So halten wir Händchen und transportieren Kerzen mit fremden Personen. Ist ganz nett, aber die Intensität eines Journey hat es für mich leider nicht.

Mittwoch, 11. März 2020

Game Review: Escape from Tarkov

Genre: Shooter
Gespielte Plattform: PC
Publisher: Battlestate Games
Developer: Battlestate Games
USK: Keine Angabe
Release: 27. Juli 2017 (Early-Access)
Spielzeit: 8 Stunden

Das ist wie DayZ, also lass uns das mal anschauen - das waren die Worte von meinem besten Kumpel, als er mich dazu überreden wollte mit ihm Escape from Tarkov zu spielen. Wenn ich ehrlich bin, dann hatte ich nur von diesem Spiel gehört, weil der Entwickler wohl fadenscheinige Ausreden gegeben hat, warum keine Frauen ins Spiel hinzugefügt werden. Beste Vorraussetzungen um dieses Spiel nicht zu mögen, aber Escape from Tarkov ist durchaus ein solides Spiel. Wir spawnen mit unterschiedlichen Mitspielern auf einer der acht Karten und haben 20 - 50 Minuten Zeit zu unserem Ausgang der Map zu gelangen. Auf den Weg dahin müssen wir uns gegen andere Mitspieler behaupten, diese töten und ihre Ausrüstung stibitzen. Ausrüstung wird im Spielinventar gespeichert, ist jedoch verloren, wenn wir in einer Runde draufgehen. Deswegen sollte der Spieler immer gut überlegen, welche Waffen und Gegenstände er in einer Runde mitnimmt. Dabei können wir unseren Hauptcharakter oder auch sogenannte Scavs spielen, die allerdings einen Cooldown von 20 Minuten pro Runde haben, aber sich sehr für gutes Loot lohnen. Die Wartezeiten sind allerdings nicht so cool. Bestimmte Charaktere/Händler haben spezielle Aufgaben in den Maps und ich denke, da wird noch so einiges in diesem Spiel dazukommen. Interessant.  

Samstag, 7. März 2020

Game Review: Pumpkin Days

Genre: Simulation
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Pumpkin Interactive
Developer: Pumpkin Interactive
USK: keine Angabe
Release: 31. Juli 2019 (Early-Access)
Spielzeit: 21 Stunden

Kürbisse und Halloween - kaum etwas habe ich lieber im Herbst und so konnte ich die Augen nicht von dem Spiel Pumpkin Days lassen. Ein bisschen erinnert mich das Early Access Spiel an Stardew Valley, denn auch hier müssen wir einen Bauernhof aufbauen und verhindern, dass ein geldgieriger Konzern die ländliche Gegend ausbeutet. Die Charaktererstellung bietet schon viele Optionen und zwei Landstriche können erkundet werden. Lieber einen ländlichen Bauernhof an einem Dorf oder doch lieber die Gegend am Strand - hier werden Träume Wirklichkeit. Jeder kann mit seinem Traumjob Geld verdienen - als einfacher Bauer, als Fischer oder doch als Handwerker. Selbst die Dorfbewohner wirken schon lebendig und individuell. Gerade am Anfang waren noch einige Sachen unausbalanciert, aber es wird immer nachgepatcht und auf das Feedback der Community eingegangen. Hier sehe ich großes Potenzial!

Mittwoch, 4. März 2020

Game Review: Montaro

Genre: Jump&Run
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: MBDL
Developer: JCKSLAP
USK: keine Angabe
Release: 25. Juli 2016
Spielzeit: 2 Stunden

Jump&Runs kommen normalerweise mit einem kleinen Klempner daher, der zusammen mit seinem Bruder eine Prinzessin retten muss. Doch dieses Mal möchte ich euch von einem süßeren Protagonisten erzählen - Montaro. Der niedliche Shiba läuft durch Tokyo und muss Katzen und Bananen ausweichen, während er dabei Münzen sammelt. Sind alle Unterhöschen aufgebracht, müssen wir von Neuem anfangen. Nach und nach können neue Outfits freigeschaltet werden. Wirklich zuckersüß für Zwischendurch.

Samstag, 29. Februar 2020

Game Review: Hidden Folks

Genre: Wimmelbild
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Adriaan de Jongh
Developer: Adriaan de Jongh
USK: keine Angabe
Release: 15. Februar 2017
Spielzeit: 6 Stunden

Wimmelbildspiele können entspannend sein und so bin ich immer wieder auf der Suche nach guten Genre-Vertretern. Aber was die Macher von Hidden Folks angestellt haben, das treibt die Sache auf die Spitze. Alle Grafiken im Spiel sind selbst gezeichnet und so kleidet sich Hidden Folks in einem ganz eigenen und außergewöhnlichem Stil. Dieser Charme wird durch die Töne im Spiel noch untermalt - haben wir einen Gegenstand oder eine Person gefunden, so erklingt ein Pling, welches wahrscheinlich vom Spieleentwickler selbst ins Mirko gesprochen wurde. So süß es auch aussieht, so schwer kann Hidden Folks sein. Die Welten, wie eine Wüste, eine Großstadt, ein verschneiter Gipfel oder eine Fabrik können so groß sein, dass der Spieler ganz genau minutenlang auf dem Bildschirm starrt. Einige Dinge müssen erst von irgendetwas befreit werden oder Türen müssen geöffnet werden um sie zu entdecken. Wirklich ein grandioses Spiel, bei dem man den Schwierigkeitsgrad nicht unterschätzen sollte.

Mittwoch, 26. Februar 2020

Gwyn Reading #0

Im Podcast habe ich es euch ja bereits schon mittgeteilt, dass ich in den letzten zwei Monaten mich sehr viel mit Büchern beschäftigt habe. Übers Jahr verteilt habe ich mir immer wieder schöne Bücher gekauft, die ich im Weihnachtsurlaub angefangen habe zu lesen. Dabei habe ich entdeckt, dass mir das sehr gut tut und so wollte ich hier auf dem Blog auch mehr damit anstellen. So ist der Jahresrückblick der Bücher entstanden. Doch das reichte mir noch nicht und so machte ich mir Gedanken, wie ich das ganze Projekt noch weiter ausbauen könnte. Lange Rede, kurzer Sinn -Neben Videospielen wird hier nun ein Format namens Gwyn Reading erscheinen, in dem ich mir jeweils acht Bücher anschauen werde. Außerdem habe ich einen extra Gwyn Reading Instagram-Account gestartet, der sich nur mit diesem Thema befasst, da in meinem privaten Instagram-Account dies immer unterging. Bücher haben jetzt ihre eigene Übersicht. Ich würde mich freue, wenn ihr bei Instagram mal reinschauen würdet und auch meine Buchbeiträge hier auf dem Blog lesen würdet. Bis dahin gehabt euch wohl, ich spiele jetzt wieder Skyrim.

Samstag, 22. Februar 2020

Game Review: Dungeons & Deadlines

Genre: Karten-Simulation
Gespielte Plattform: Browser/Flash-Game
Publisher: Miles Matrix
Developer: Miles Matrix
USK: keine Angabe
Release: 13. Januar 2020
Spielzeit: 2 Stunden

Bereits von American Angst war ich begeistert und freute mich deswegen sehr, als ich eine Mail vom Entwickler bekam, dass nun Dungeons&Deadlines kostenlos als Flash-Game verfügbar ist. Hierbei handelt es sich um ein Text/Kartenspiel, welches satirisch den Horror eines Arbeitsverhältnisses aufzeigt. Dabei müssen wir in unserem Arbeitsalltag bestimmte Parameter im Auge behalten - Gesundheit, Stress, Familie und unsere Leistung. Ist die Gesundheit zu niedrig sterben wir, ist der Stress zu hoch genauso - wenn unsere Leistung nicht gut genug ist oder unsere Familie uns verlässt, verlieren wir auch den Job. So ist es gar nicht so leicht die richtige Balance zu finden. Probiert es doch mal aus!

Mittwoch, 19. Februar 2020

Jahresrückblick der Bücher 2019

Normalerweise gibt es von mir jedes Jahr drei Jahresrückblicke - einen für Videospiele, einen für Filme und einen persönlichen Jahresrückblick. Doch dieses Jahr habe ich so viel Aktuelles gelesen, dass ich mir dachte dies ebenfalls in einem Rückblick zusammenzufassen. Vielleicht liegt das daran, dass Max und ich kaum an einem Bücherladen vorbeigehen können, aber so viel gelesen habe ich wirklich noch nie in einem Jahr. Selbst die Frankfurter Buchmesse habe ich besucht und mir da auch gleich einen kleinen Einkaufszettel geschrieben mit Büchern, die unbedingt noch in mein Bücherregal sollten. Vielleicht liegt es auch daran, dass mein Bücherregal nun aufgeräumt ist und ich alles gut einsortieren kann. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich im Zug so viel Zeit zum Lesen hatte. Ich finde meine neuentfachte Liebe zu Büchern ganz traumhaft und deswegen folgen hier nun die bemerkenswertesten Bücher für mich aus dem Jahr 2019…

Samstag, 15. Februar 2020

Game Review: Under Leaves

Genre: Wimmelbild
Gespielte Plattform: iOS/Steam
Publisher: Circus Atos
Developer: Circus Atos
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 27. April 2017
Spielzeit: 2 Stunden

Ein kleiner süßer Fuchs auf einem herbstlichen Hintergrund gepaart mit dem Wort Wimmelbild verführte mich dazu dieses Spiel zu kaufen. Wie mit Wasserfarben gezeichnet tauchen wir in die Welt der Tiere ein und sammeln für ein Wildschwein Kastanien und andere Leckereien für noch ganz andere tierische Zeitgenossen. Manchmal ist der Hintergrund so wuselig, dass ich das Futter kaum gefunden habe. Leicht ist es also nicht, aber genau das hat mir so sehr gefallen. Ein liebevolles, kleines Suchspiel mit schöner Grafik.

Mittwoch, 12. Februar 2020

Game Review: Wilmot's Warehouse

Genre: Simulation
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Finji
Developer: Richard Hogg
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 29. August 2019
Spielzeit: 3 Stunden

Schon in Resident Evil 4 verbrachte ich Stunden im Inventar um auch noch das letzte Kraut an die passende Stelle zu schieben und so wurde mir und meinem Ordnungssinn das Spiel Wilmots Warehouse empfohlen. Wie der Titel vermuten lässt, spielen wir Wilmot, der in seinem Lagerhaus arbeitet. Waren werden geliefert und werden von uns in Gruppen in dem Lagerraum sortiert, damit wir anschließend die Lieferwünsche unserer Kunden schnell erfüllen können. Das war es auch schon, denn mehr gibt es in dem Spiel nicht zu tun. Für einige Spieler steht die Fantasie und die Deutung der Symbole auf den Waren als positives Element auf der Pro-Liste. Vielleicht fehlt mir die Abstraktion, aber ich konnte in den Symbolen nichts erkennen und empfand das Spiel als langweilig.

Samstag, 8. Februar 2020

Game Review: Wolfenstein Youngblood

Genre: Shooter
Gespielte Plattform: Playstation 4
Publisher: Bethesda
Developer: Machine Games
USK: Freigeben ab 18 Jahren
Release: 26. Juli 2019
Spielzeit: 10 Stunden

B.J. Blazkowicz ist verschwunden und so machen sich seine Töchter Jess und Soph nach Paris auf um ihren Vater zu retten. Natürlich stellt sich das Regime in den Weg, welches zum ersten Mal in Deutschland in der internationalen Version auch Hakenkreuze trägt. Ich freute mich auf ein gutes CoOp-Game wurde aber leider sehr enttäuscht. Versteht mich nicht falsch, der CoOp-Aspekt ist schon in Ordnung, aber mit dem Rest hatte ich so meine Probleme. Vorhersehbar und ohne Spannungsbögen kommt die Geschichte daher, die nur noch getoppt wird von der Eindimensionalität der beiden Spielcharaktere. Jess und Soph waren mir so unsympathisch und vulgär, dass ich den beiden Gören am liebsten den Mund zugeklebt hätte. Eine Fetch-Quest jagt die nächste und Abwechslung ist niemals zu sehen. Schade, aber so gar nicht mein Spiel.

Mittwoch, 5. Februar 2020

Game Review: World War Z

Genre: Shooter
Gespielte Plattform: Playstation 4
Publisher: Mad Dog Games
Developer: Saber Interactive
USK: Freigeben ab 18 Jahren
Release: 16. April 2019
Spielzeit: 6,5 Stunden

World War Z war sowohl in Buchform, als auch im Kino für mich eine bahnbrechende Entdeckung, denn schnelle Zombiehorden sind mein absoluter Albtraum in diesem Bereich. Also stürzte ich mich mit drei Freunden in die Städte New York, Jerusalem, Moskau und Tokyo. In jedem Gebiet spielt ein anderes Vierer-Team eine Rolle, die jeweils unterschiedliche Aufgaben zu lösen haben. Mal wird ein Wissenschaftler gesucht, mal müssen Leute gerettet werden - und auf jeden Fall müssen Zombies weggeschnetzelt werden. Riesige Horden fallen in ein Kaufhaus ein, dabei hat der Spieler allerdings nicht das Gefühl, dass diese Horden übermächtig sind. Die Balance ist perfekt in diesem Spiel - mit unterschiedlichen Berufen können Munition oder Verbandskasten hergestellt werden. Perfekter Team-Shooter mit tollen Gebieten und eindrucksvoller Inszenierung der Zombies.

Samstag, 1. Februar 2020

Game Review: Vacation Simulator

Genre: Simulation
Gespielte Plattform: Playstation 4
Publisher: Owlchemy Labs
Developer: Owlchemy Labs
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 18. Juni 2019
Spielzeit: 6 Stunden

Wie ihr ja wisst als aufmerksame Leser dieses Blog, kann ich die Virtuelle Realität nicht ganz so gut vertragen, wie ich es mir wünschen würde. Doch dann kam mein bester Kumpel mit Vacation Simulator um die Ecke und ich konnte nicht anders als es auszuprobieren. Einigen werden die kleinen Roboter bereits aus dem Job Simulator bekannt sein, doch hier müssen wir nicht arbeiten, sondern machen Urlaub auf Vacation Island. Drei Gebiete stehen uns zur Auswahl - der Strand, der Wald und das Gebirge. Durch die Teleportation und die niedliche und minimalistische Grafik tauchten bei mir keine Probleme mit der widerwärtigen Motion-Sickness auf. Doch was haben wir für Aufgaben im Urlaub? Wir können Insekten sammeln, Sandburgen bauen, Zielscheiben abschießen, Fotos machen, Hüte und Brillen aufsetzen, Fische fangen, einen Garten anlegen, an einem Lagerfeuer sitzen oder mit dem Bob Ross Roboter Gemälde malen, eine Fontäne zum sprudeln bringen, Stricken, Ski fahren und nach der Schneeballschlacht eine heiße Schokolade trinken - alles ganz entspannt. Wem das zu wenig ist, der kann auch einen Ferienjob annehmen und Essen zubereiten und ausliefern. Dazu müssen wir unseren Rücksack benutzen, in dem sich auch Badezusätze an den Strand tragen lassen - probiert einfach herum und habt euren Spaß!

Mittwoch, 29. Januar 2020

Game Review: Without Escape

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Switch
Publisher: Bumby Trail Games
Developer: Bumby Trail Games
USK: Freigeben ab 16 Jahren
Release: 15. August 2019
Spielzeit: 1 Stunden

Die ersten Minuten war ich hin und weg vom Spiel Without Escape, welches ich mir für unter 5 Euro auf die Switch geholt habe. Ein Adventure, welches wie in alten Zeiten nur mit Text und ein paar Fotos auskommt und trotzdem eine dichte und spannende Atmosphäre kreiert. Wir sind in einem Haus und hören plötzlich Geräusche. Türen schließen sich von alleine und wir merken schnell, dass hier etwas nicht stimmt… Doch dann verliert sich das Spiel in eine abstruse Storywendung, die so an den Haaren herbeigezogen ist, dass ich laut lachen musste. Was will dieses Spiel eigentlich sein? Ich kann euch diese Frage leider nicht beantworten, denn die Entwickler waren sich da bestimmt auch nicht sicher.

Samstag, 25. Januar 2020

Game Review: Kind Words

Genre: Indie
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Popcannibal
Developer: Popcannibal
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 13. September 2019
Spielzeit: 2 Stunden

Kind Word beschreibt sich selbst als ein Spiel, in dem wir zu entspannender Musik Briefe an andere Personen schreiben, die ein paar freundliche Worte gebrauchen können. Wir sitzen in einem kleinen Zimmer mit Bett, Regal und Schreibtisch und warten, dass ein Reh uns Briefe liefert, auf die wir antworten können. Dazu stehen uns nur eine bestimmte Anzahl an Zeilen zur Verfügung, die allerdings meist ausreichen. Echte Personen schreiben an echte Personen und dieses Prinzip funktioniert. Jedoch möchte ich auch eine kleine Warnung aussprechen, denn mich hat der Inhalt einiger Briefe schon mitgenommen. Schließlich kann man nie wissen, was für Schicksalsschläge in diesen Briefen stehen. An sich ein wunderschönes Projekt, welches hoffentlich vielen Spielern helfen kann.

Mittwoch, 22. Januar 2020

Game Review: Plasticity

Genre: Adventure
Gespielte Plattform: Steam
Publisher: Plasticity Games
Developer: Plasticity Games
USK: keine Angabe
Release: 24. Mai 2019
Spielzeit: 1 Stunden

Klimaschutz ist eines der aktuellsten und brennendsten Themen unser heutigen Gesellschaft - besonders der Plastikabfall in den Meeren stellt ein großes Problem dar. Plasticity widmet sich genau diesem Problem, denn in diesem kleinen Spiel, welches in unter einer Stunde zu spielen ist, wird dem Spieler aufgezeigt, wie die Welt aussehen könnte, wenn wir uns dem Plastik nicht annehmen. Mit unserem Charakter durchqueren wir eine vermüllte Welt und müssen unkomplizierte Rätsel lösen um einen schöneren Zufluchtsort zu finden, doch wir merken schnell, dass die Welt überall zerstört ist. Nicht das komplexeste und längste Spiel, aber die Botschaft kommt auf jeden Fall klar beim Spieler an. Plasticity ist kostenlos.

Montag, 13. Januar 2020

Pixel-Heart-Awards 2019




Game of the Year

1. Death Stranding
2. Concrete Genie
3. Links Awakening Remake
4. Sekiro
5. Trine 4


Leserpreis -  144 Stimmen

1. Pokemon Schwert/Schild - 31,3% - 45 Stimmen
2. Sekiro - 28,5% - 41 Stimmen
3. Death Stranding - 23,6% - 34 Stimmen
4. Fire Emblem Three Houses - 16,7% - 24 Stimmen

Ehrenpreis: AI - The Somnium Files


Game of the Year von Max

1. Death Stranding
2. Links Awakening Remake
3. Resident Evil 2 Remake
4. Sekiro
5. Luigis Mansion 3

Donnerstag, 9. Januar 2020

Jahresrückblick Filme 2019

Ein bisschen habe ich schon fast ein schlechtes Gewissen, wenn ich mir meinen Jahresrückblick vom letzten Jahr anschaue. Letztes Jahr habe ich 62 Filme geschaut, die im Jahr 2018 veröffentlicht wurden. Na gut, da waren auch zwei ganze Kinotage und viele DVDs/BluRays drunter, aber in diesem Jahr komme ich auf nur 20 Filme. Natürlich habe ich mehr Filme geschaut, als es mir gesundheitlich nicht so gut ging und gleichzeitig habe ich mich dieses Jahr mehr auf Games konzentriert als auf Filme. Aber ein wichtiger Unterschied ist, dass ich kein Bock auf schlechte Filme hatte. Letztes Jahr hatte ich einige Filme, die wirklich ein Griff ins Klo waren und so habe ich mich dieses Jahr viel beeinflussen lassen und zum Beispiel Once Upon A Time In Hollywood erst gar nicht angeschaut. Ich wollte meine Zeit möglichst effektiv nutzen. Zugegeben von dem Film Joker hatte ich sogar ein bisschen Angst und warte bis er auf BluRay erscheint, damit ich ihn zu Hause in einem sicheren Umfeld schauen kann, falls er wirklich so heftig ist, wie mir erzählt wurde. Ich wollte mich auch von der Vorstellung befreien Filme immer sofort anschauen zu müssen und Filme bzw. Kinobesuche mehr genießen zu können. Wenigstens diesen Vorsatz konnte ich gut in die Tat umsetzen, denn ich erinnere mich gerne an jeden Kinobesuch zurück, wie zum Beispiel Max bei Ad Astra im Kino eingeschlafen ist oder wie wir in einem besonderen Kino Meisterdetektiv Pikachu schauten und dabei Pizza aßen. Auch Filmabende sind zu einem festen Ritual geworden, ob nun mit Max zusammen oder gleich die ganze Familie und das finde ich wunderschön. Manchmal ist weniger halt mehr.