Montag, 3. Oktober 2016

Game Review: SCP-087

Genre: Horror
Publisher: harversine
Developer: harversine
USK: keine Angabe
Release: 18. Januar 2012
Spielzeit: 15 - 20 Minuten

Bei der Bezeichnung SCP handelt es sich um die Abkürzung der Worte - Secure Contain Protect, welches in der Internetkultur eine Sammlung von fiktiven Geheimdokumenten darstellt, die eine Qualität einer Akte aus Area51 aufzuweisen haben. Alle Dokumente sind mit einer Zahl von #000 bis #2999 gekennzeichnet und haben oft ihren Ursprung aus urbanen Legenden und der sogenannten Creepypasta. Schauen wir uns mal die Nummer #087 an, die zu einem Spiel umgewandelt wurde…

SCP-087 beschäftigt sich mit einem Phänomen, welches in einem verlassenen Treppenhaus aufgetaucht ist. Testpersonen wurden mit einer Taschenlampe in das marode Treppenhaus geschickt, um zu untersuchen wie tief die Treppe nach unten führt, wohin sie führt und was unten zu finden ist. So einfach, wie sich das anhört, scheint es jedoch nicht zu sein. Die Testpersonen, die nicht sofort nach dem Passieren der ersten dunklen Stockwerke Panik bekamen und den Rückzug antraten, hat man nie wieder gesehen. Sprich - Testpersonen verschwanden einfach spurlos. In diesem Spiel sind wir genau so eine Testperson und wagen den Abstieg nach unten.

Hinter uns fällt die schwere Metalltür ins Schloss und wir befinden uns im besagtem Treppenhaus. Also Taschenlampe an und die ersten Stufen hinab in die Dunkelheit. Irgendwie scheint das Licht unseres Weggefährten nicht auszureichen und vom Dunkeln fast verschluckt zu werden. Trotzdem gehen wir weiter hinab, weiter hinab und weiter hinab…

Wirklich mehr bekommt man nicht zu sehen...

Genau so geht es minutenlang weiter. Zwar dröhnt einen etwas ins Ohr, was wohl Atmosphäre aufbauen soll, aber auch dies ist nach einer Zeit vergessen. Man geht weiter nach unten und ergibt sich in der Eintönigkeit des Spiels. Simples Gameplay muss zwar nicht schlecht sein, aber nur eine Treppe herunter zu gehen, ist auf die Dauer langweilig und nicht im geringsten gruselig. Die bedrückende Atmosphäre am Anfang ist wie weggeblasen und man entspannt sich beim monotonen Treppensteigen.

Manch einer mag vermuten, dass dann der Spieler extrem erschreckt wird, weil er gerade so richtig entspannt ist. Pustekuchen, ohne zu spoilern, schließlich kann man das Spiel kostenlos auf z.B. Chip bekommen, aber das Ende ist absolut lächerlich…

Wer das Dokument zu diesem Spiel einsehen möchte, kann dies unter http://www.scp-wiki.net/scp-087 tun und auch weiter in der großen Sammlung herumstöbern. Einige Nummern bescheren einem wirklich eine verdammte Gänsehaut beim Lesen.

Fazit

Ein langweiliges Spiel ohne Atmosphäre und einem unbefriedigenden, lächerlichen Ende.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt mir gerne eure Gedanken, Meinungen und Eindrücke mit! Ich freue mich darüber!