Donnerstag, 26. Mai 2016

Anime Review: Final Fantasy 15 - Brotherhood

Ein Geständnis: Ich bin gehypt! Und zwar von nichts anderem als Final Fantasy 15. Bei meinen Anfangsschwierigkeiten mit der Final Fantasy Reihe hatte ich ja schon fast die Hoffnung aufgegeben, dass ich auch nur irgendeinen Teil, egal ob nun Hauptserie oder ein Ableger bzw. Nebenserie, jemals die volle Anzahl meiner Pixelherzen geben kann. Nun ist es doch passiert und zwar bei einer Demo. Normalerweise steht die Bewertung bei einer Demo nur für die Tendenz, die ich diesem Spiel zuordne. Nur als Beispiel, hatte die Yo-Kai Watch Demo zwar von mir auch eine gute Prognose, aber nur 4 Pixelherzen abstauben können. Doch die Demo, die dem Spiel Final Fantasy Type-0 beilag, hat mich komplett weggefegt. Allein die Tatsache, dass diese Demo je nach Feedback der Spieler geupdated wurde, hat mich positiv überrascht. Einmal damit angefangen, zog mich Final Fantasy 15 weiter in seinen Bann, aber irgendwann sind die beiden Demos bis in den letzten Winkel erkundet und alle Trailer geschaut worden. Was fängt man nun mit der Zeit bis zum Release im September an? Wie wäre es mit dem Anime zum Spiel? Also, schauen wir uns mal an, was Final Fantasy 15 Brotherhood so zu bieten hat…

Die Geschichte beschäftigt sich mit der Beziehung zwischen Noctis und seinen Freunden. Wie man mittlerweile aus Trailern entnehmen kann, wurde das Königreich Lucis von Niflheim unter dem Vorwand der Friedensvereinbarungen angegriffen. Die Königsfamilie gilt als tot, auch unser Protagonist Prinz Noctis. Dieser ist allerdings mit seinen drei Freunden, Gladiolus, Prompto und Ignis geflohen und plant den Thron zurückzuerobern. Doch überall wohin die Vier mit ihrem schicken Sportwagen fahren, lauern auch schon die Robotersoldaten der Niflheimer Armee. Zum Glück hat Noctis einzigartige Fähigkeiten, die nur der Königsfamilie innewohnt.

Bis jetzt gibt es erst einen Trailer und die erste Folge von fünf Teilen, die auf Youtube angesehen werden kann. - klick -

Der Stil ist sauber gezeichnet und lässt einen direkten Bezug auf das Spiel zu. Final Fantasy im Anime Bereich kennt man an sich eher aus älteren Anime, die dementsprechend auch einen älteren Zeichenstil aufweisen oder von den computeranimierten Filmen, wie Final Fantasy VII - The Advent Children und Final Fantasy - Die Mächte in Dir. Brotherhood sticht vollkommen aus den bekannten Konzepten heraus, welches sehr erfreulich ist. Die Inszenierung zeigt viele Parallelen zum eigentlichen Spiel. So kann man das Kampfsystem aus der Demo in vielen Einstellungen erkennen. Bestimmte Attacken, wie der Tachyonensprung oder der Rundumschlag werden gezeigt. Ich persönlich mag so eine Kontinuität sehr. Gerade die Tatsache, dass die Beziehung der Freunde untereinander näher beleuchtet werden soll, ist schon ein Kriterium für diesen Anime. Hierbei liegt das Augenmerk nicht nur auf dem Offensichtlichen, sondern vor allem in den Kleinigkeiten beim Umgang der Vier miteinander. Ich persönlich tausche nur mein Essen im Restaurant mit meiner Familie oder wirklich guten Freunden. Auch die Vergangenheit wird beleuchtet und ich habe mich gefragt, ob man in diesem Anime vielleicht sogar das Monster aus der Cutszene am Anfang der Platinum Demo zu Gesicht bekommen hat.

Einen, wie üblich computeranimierten Film solle es aber zusätzlich geben, der parallel zur Zeit des Hauptgames in Lucis spielen soll und den Namen "Kingsglaive" trägt. Takeshi Nozue, der schon Regie bei Final Fantasy VII - Advent Children geführt hat übernimmt auch diesmal. Für die englische Synchronisation würden einige bekannte Stimmen an Land gezogen, darunter auch Sean Bean, der König Regis vertonen soll. Von Lena Headey als Prinzessin Luna und Aron Paul als Nyx ist ebenfalls die Rede. Der Film soll noch vor dem Release des Hauptspiels erscheinen.

Tendenzielles Fazit

Für Fans, die sich auf Final Fantasy 15 freuen ein sehr gutes Appetithäppchen. Mal schauen, was nach der ersten Folge noch so kommt. 

Kommentare:

  1. Den ersten FF-Film fand ich damals schon ziemlich faszinierend, weil die Technik einfach bahnbrechend war, aber Advent Children war mir dann schon wieder zu sehr Fanservice ohne Substanz. Ich fänd es schön, wenn sie sich wieder an einem eigenständigen Film versuchen würden, aber das wird wohl nicht mehr passieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich ganz genauso! Habe den FF7 Film vor dem Spiel geschaut und fast gar nichts verstanden. Im Prinzip nur Fanservice. Ich hoffe, der Film zu FF15 wird besser. An sich muss er das ja auch, da die Hauptcharaktere des Spiels eigentlich nicht drin vorkommen. Aber mal schauen… :)

      Löschen
  2. Klingt ziemlich gut, ehrlich gesagt. :) Interessant, dass es das überhaupt gibt. Ist bislang an mir vorbei gezogen. Wobei ich auch noch nie wirklich in das FF-Franchise verwickelt war.
    Da fällt mir noch was ein: Du musst mir mal ein paar Anime Empfehlungen geben, die gut für den "Einstieg" sind. ^-^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube ohne den Final Fantasy Monat wäre das auch vollkommen an mir vorbei gegangen. :)

      Klar, gebe ich dir sehr gerne Empfehlungen zum Einstieg. Du hast ja gesagt, dass du Crime und Mystery ganz gerne magst.
      Da würde ich dir als erstes Death Note empfehlen, welches auch in deutscher Synchronisation vorhanden ist. Es geht um Light Yagami, der das Notizbuch eines Todesgottes findet und damit Verbrecher zur Strecke bringt. Der Detektiv L will diese Morde aufklären und somit entbrennt ein spannendes Spiel. Der Anime ist einer meiner Lieblinge und ich glaube zum Einstieg ganz gut, da die Geschichte spannend, die Charaktere interessant und der Zeichenstil angenehm ist.

      Werde nach diesem Final Fantasy Projekt definitiv mehr Artikel zu Anime bzw. Manga hochladen. Da kann ich bestimmt einige Empfehlungen mit einfließen lassen. Danke für den Denkanstoß! :)

      Löschen
    2. Danke für den Tipp, ich freue mich schon auf mehr aus dieser Richtung. (Auch wenn ich da dann nicht wirklich "fachmännisch" kommentieren werde können, da ich von Anime keine Ahnung habe :D)

      Löschen
    3. Danke, Poly! Ghibli steht jetzt auf meiner Schreib-Was-Darüber-Liste!

      Ich freue mich immer über deine Kommentare, egal ob fachmännisch oder nicht! :)

      Löschen

Teilt mir gerne eure Gedanken, Meinungen und Eindrücke mit! Ich freue mich darüber!