Dienstag, 27. Juni 2017

Movie Review: Arrietty

Wieder mit einer Kinderbuchvorlage arbeitete Studio Ghibli an den Film Arrietty - Die wundersame Welt der Borger. Aufgrund einer Krankheit zieht der 12-Jährige Sho mit seinem Kindermädchen Haru in das ruhige Elternhaus seiner Mutter. Bei seiner Ankunft ahnt er noch nicht, dass das Haus noch weitere Bewohner hat. Die Borger, welche ungefähr 10 cm groß sind, leben davon, dass sie Dinge von den Menschen “borgen“, dessen Fehlen nicht auffallen würde. Kann sich Sho mit den Borgern anfreunden? Und was passiert, wenn jemand anders die kleinen Wesen entdeckt? Dieser Ghibli-Film glänzt mal wieder nicht nur durch eine starke und sympathische Protagonistin, sondern auch mit fantastischen Bildern. Durch die Größe der Borger ergibt sich ein interessanter Mikrokosmos in der eigentlichen Erzählwelt. Die grandiose Geschichte wird gekonnt mit wunderschöner Musik untermalt. Alles in allem ein fantastischer Film mit einer wahrhaftigen Moral.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt mir gerne eure Gedanken, Meinungen und Eindrücke mit! Ich freue mich darüber!