Dienstag, 23. Mai 2017

Versatile Blogger Award – Gaming Edition

Es ist mal wieder so weit, ich wurde nominiert. Na gut, nicht fest nominiert, aber die liebe totallygamergirl würde sich freuen, wenn ich beim Versatile Blogger Award mitmachen würde. Diesen Gefallen tue ich ihr gerne und versuche nun mit gewissen Schwierigkeiten sieben Dinge über mich zu finden, die ihr noch nicht über mich wisst. Mittlerweile bin ich hier auf diesem Blog aufgrund meiner Zwischenberichte ziemlich persönlich geworden und habe euch auch bereits in meiner Gaming-Geschichte so einiges über mich erzählt. Selbst im About Me, welches ihr oben im Reiter findet, stehen unglaubliche viele Informationen über mich. Da fragt man sich, was es denn noch so über mich zu sagen gibt. Und plötzlich fallen mir noch eine ganze Menge Dinge ein, die ihr noch nicht über mich wisst. Zum Beispiel was das erste Konzert war, welches ich besucht habe. Aber das bleibt erst noch mein Geheimnis, denn auch bei mir gibt es die Gaming-Edition…

Fakt Nr. 1 - Ich kann Horror-Games nicht im Dunkeln spielen

Wirklich, ich hab es versucht, aber ich werde so paranoid, dass es nicht mehr feierlich ist. Am liebsten spiele ich Vertreter des Horrorgenres am helllichten Tage mit meinem plüschigen Kater auf dem Schoß. Damit meine ich natürlich Spiele, wie Outlast oder Cry of Fear. Slender habe ich auf meinem Laptop unten in der Küche gespielt, als meine Mama gerade Essen vorbereitet hat, weil ich eine solche Angst vor diesem Spiel hatte. Ich liebe gute Horrorspiele, aber bitte nicht allein im Dunkeln.

Fakt Nr. 2 - Ich liebe Pferdespiele

Schon als Kind mochte ich Spiele, wie Abenteuer auf dem Reiterhof und auch noch heute habe ich eine kleine Schwäche für Games mit dem Thema Pferde. Leider enttäuschen mich die meisten dieser Spiele, da sie qualitativ wirklich der größte Mist sind. Dann genieße ich es mit einem Pferd durch Cyrodiil, Himmelsrand oder gleich den Wilden Westen in Red Dead Redemption zu reiten.

Fakt Nr. 3 - Ich wurde mal von der Polizei angehalten, weil ich eine Playstation in einem Weinkarton mitten in der Nacht mit dem Fahrrad durchs Dorf transportiert habe

Hört sich total spannend an, ist es aber eigentlich gar nicht. Wir waren auf einer Party, die sich als totlangweilig entpuppte. Also sind eine Freundin und ich losgefahren um eine Playstation zu holen. Auf die Schnelle haben wir die Konsole mit reichlich Küchentüchern in einen Weinkarton gestopft, um sie dann auf den Gepäckträger zu schnallen. An einer Bushaltestelle kontrollierte die Polizei gerade ein Auto und fragte sich, warum zwei junge Mädchen mit einem Weinkarton an ihnen vorbeifuhren. Nachdem wir die Sache erklärten, konnten wir aber problemlos weiterfahren.

Fakt Nr. 4 - Ich hasse Angeln in Videospielen

Hassen ist ein starkes Wort, aber ich bin wirklich kein Freund von Angeln in Games. Aktuell hat mir das Angeln in Final Fantasy 15 wirklich den letzten Nerv geraubt. Egal wie viel ich übe, ich bin einfach grottenschlecht in Angel-Minispielen. Das war schon in Stardew Valley so und zieht sich durch meine ganze Gaming-Karriere. Einzig und allein in Animal Crossing habe ich das Gefühl nicht eine komplette Null im Angeln zu sein.

Fakt Nr. 5 - Bei uns in der Familie gibt es einen Auflauf, der nach der Uncharted-Reihe benannt ist

Richtig gehört - Uncharted-Auflauf. Meine ganze Familie war für ein Wochenende ausgeflogen und ich nahm mir vor die gesamte Zeit vor dem Bildschirm zu verbringen und endlich mal die Uncharted Spiele nachzuholen. Um meine Nahrungsaufnahme zu gewährleisten, kreierte meine Mama kurzerhand einen neuen Auflauf, bestehend aus vielen Schichten Kartoffeln und Gemüse, den ich mir die Tage nur aufwärmen brauchte. Da ich diesen Auflauf immer mit diesem Wochenende verband, wurde die Bezeichnung Uncharted-Auflauf schon bald zum geflügelten Wort. Variabel kann man auch noch Tofu oder normales Hackfleisch hinzugefügt werden.

Fakt Nr. 6 - Ich habe mich schon in mindestens zehn Videospielcharaktere verliebt

Naja, was heißt verliebt - ich würde es eher als kleine Schwärmereien bezeichnen. Mein erster Schwarm im Videospielbereich war, wenn ich mich recht entsinne, der gesprächige Link. Als ich dann feststellte, dass man in Skyrim heiraten konnte, freute ich mich wie doll und verrückt. Ich entschied mich übrigens für Farkas. Auch die Romantik-Optionen in Dragon Age 2 haben mein Herz erfreut. Wie ich Noctis finde, habe ich euch ja auch schon mitgeteilt. Da ich meinen persönlichen Link im Leben noch nicht gefunden habe, werde ich mich wohl auch weiterhin in Videospielfiguren verlieben…

Fakt Nr. 7 - Meine Handyklingeltöne sind alles Musikstücke und Sounds aus den The Legend of Zelda Spielen

Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich kaum auf mein Smartphone schaue. Mir kann man eher eine Brieftaube schicken, als eine SMS. Dennoch hat mein Handy sagenhafte Klingeltöne. Wenn meine Familie anruft, erklingt das Lied der Zeit, während bei Freunden die Ballade des Windfischs durch den Lautsprecher dröhnt. Eine SMS wird mit dem Item-Sound aus dem NES Titel angekündigt und eine Mail mit dem Secret-Sound. Eponas Lied zeigt auch irgendwas an, aber ich weiß nicht mehr was…

Ich möchte keinen dazu zwingen, da jeder selbst entscheiden muss, ob er persönliche Sachen über sich preisgeben will. Aber ich würde mich über jeden freuen, der mitmachen möchte. Also, nur zu!

Kommentare:

  1. Ein toller Beitrag. Ich danke dir fürs Mitmachen. Hab ich mir doch gedacht, dass das ziemlich interessant wird. :D

    Die Sache mit dem Auflauf klingt super. So Aufläufe in der Art mache ich auch gern. Kann mir gut vorstellen, wie praktisch so etwas wäre wenn man Mal als Mutter nicht da ist. Muss ich mir direkt merken. Die Tochter ist ja auch schon fast 9. *g*

    In Sachen Angeln bin ich übrigens ähnlich mies. In Stardew Valley bin ich eigentlich ganz gut - aber nicht wenn ich zur Angel greifen muss. Mein Skill ist bis heute furchtbar niedrig. Puh ... :D Ist aber nicht ganz sooo schlimm bei mir. In manchen Spielen angel ich sogar ganz gern. Kommt auf die Mechanik an. In Torchlight war es ja ganz simpel. Da nervte eher die schiere Menge, die man für gewisse Erfolge braucht.

    Bei Horrorspielen sind wir dafür total gegensätzlich. Micht macht so etwas gar nicht an. Mein Kopf plärrt immer: "Pft, ist eh nur Fiktion." Lässt mich daher gänzlich kalt. Egal ob Buch, Film oder Spiel. Öfter probiert, aber nie mit warm geworden. Wenn ich Horror spiele, dann weil ich das Setting mag oder es einen guten Koop hat.

    Die Sache mit der Polizei ist ja cool. So etwas ist ideal, um es in Gesprächen zum Besten zu geben. *g* Ein paar so Storys hat und braucht wohl jeder.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Nominierung! :)

      Yeah, Uncharted Auflauf für alle! Stimmt, ist wirklich sehr praktisch - so manches Gaming-Wochenende wäre ohne Aufläufe fatal ausgegangen! ;)

      Da bin ich ja froh, dass ich nicht der einzige Angel-Noob bin! ;)

      Wow, ich bewundere deine Einstellung! Ich bin ein solcher Angsthase und kann mich, wenn mich etwas mitnimmt so richtig da rein steigern. :)

      Löschen

Teilt mir gerne eure Gedanken, Meinungen und Eindrücke mit! Ich freue mich darüber!