Sonntag, 23. April 2017

Zwischenbericht Nr. 15

Und ein erneuter Zwischenbericht, der diesmal aber wohl sehr viel kürzer ausfällt, als es die vorherigen getan haben. Am Montag fing die Woche schon mal glanzvoll an, weil mein Hausarzt im Urlaub war und ich zu einer anderen Ärztin zum Blutabnehmen musste. Mal wieder stellte sich eine Arzthelferin entgegen meines Ratschlags, das aus meinen Armen nur an den Pulsadern Blut entnommen werden kann, mir entgegen und versuchte es trotzdem. Wie viel unnützen Schmerz muss man eigentlich ertragen? Ach, Wunder, es kam natürlich nicht ein Tropfen Blut heraus. Also musste die Ärztin an meine Pulsadern und siehe da - es lief. Ich merke, ich werde fies, wenn es mir nicht so gut geht. Naja, liegt wohl in der Natur der Sache. Ansonsten ging es mir bis zum Donnerstag echt wunderbar. Noch manchmal etwas wackelig, wenn ich die Treppe zu schnell hochgelaufen bin, aber ansonsten hätte ich mich nicht beklagen können. Ich nutze die Zeit um möglichst viel Zelda und Yo-Kai Watch zu spielen. Aber dann kam ja der Donnerstag und mit ihm die zweite Chemo…

Diesmal hatte ich einen sehr frühen Termin um 9.00 Uhr bekommen, was ich wirklich super fand. Ich liebe frühe Termine, dann hat man noch etwas vom Tag, oder auch nicht. Naja, wenigstens bekommt man leichter einen Parkplatz. :) Ohne viele Umschweife wurde ich auch schon angeschlossen und auch diesmal tat das Anpicksen des Ports nicht im geringsten weh. So lief dann das erste Paket, gepaart mit einer Kochsalzlösung durch meine Adern.

Meine Mama begleitete mich wieder und die erste Zeit alberten wir sehr viel herum. Dann kam jedoch eine andere Patientin ins Zimmer und um sie nicht zu stören, konzentrierten wir uns auf unsere mitgebrachten Geräte. Meine Mama machte das Internet ihres Telefons unsicher und ich spielte auf meinem 3DS Yo-Kai Watch 2, welches mich nach wie vor begeistert. Und schon war auch die zweite Ampulle mit der Flüssigkeit durchgelaufen, die meine Pipi rosa färbt. Meine Onkologin sah auch noch nach mir. Einfach eine wunderbare, kompetente Frau.

Irgendwie ging alles diesmal schneller. Schon bald stand ich wieder in der Anmeldung und bekam meinen neuen Termin. Ganz erstaunt war ich, als ein netter, fremder Mann mir in meinen Mantel half. Es gibt auch noch nette, zuvorkommende Menschen. Als wir wieder nach Hause kamen, ging es mir noch ganz gut. Ich machte sogar eben fix meine Wäsche. Dann am Nachmittag ging es richtig los. Meine Übelkeit nahm ungeahnte Ausmaße an und ich ich kotzte mir bis in die Nacht die Seele aus dem Leib. Damit schließen wir den Donnerstag ab.

Unruhige Nacht und ein erleichterter Morgen. Komischerweise ist mir morgens meistens nicht schlecht. Ich genieße diese Zeit und esse schnell eine halbe Banane. Mit Kissen liege ich nicht ganz sonder sitze eher im Bett - dadurch ist mir nicht so schlecht. Am Nachmittag schaffe ich es sogar ein Nutellabrötchen zu essen. Haufenweise Tabletten, aber die Übelkeit lässt sich eindemmen. Ich schaffe es sogar zu spielen und im Ausmalbuch für Nerds einen Drachen anzumalen.

Mein Dank gilt diese Woche meinem lieben Twitter-Martin, der mir wieder einen unglaublich schönen Brief zukommen gelassen hat. Außerdem ist mein Kater im Moment so süß anhänglich. Ich kann noch nicht einmal nachts auf die Toilette gehen, ohne das er nicht mitkommt und Wache hält und danach wieder an meiner Seite einschläft. Außerdem geht natürlich noch ein Dankeschön an meine Familie, die meine Temperatur-Eskapaden aushält, denn mir ist immer saukalt.

Was gibt es noch zu sagen, meine Haare fallen aus, was aber nicht schlimm ist, da sie sowieso höchstens einen Zentimeter lang sind, allerdings tut meine Kopfhaut dadurch ganz schön dolle weh und ich muss sie immer mit Creme einpinseln. Ich hoffe, das Tief nächste Woche wird mich nicht so doll ereilen, wie es das letzte Mal der Fall war. Am Dienstag habe ich Geburtstag und würde diesen gerne erleben, ohne in meinem Bett dahin zu vegetieren. Wir warten es ab, hab ja genug Medikamente, die dem entgegen wirken können. Das wird schon. Also haltet die Ohren steif. Ich versuch es auch. :)

P.S. Wow, doch ganz schön lang. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt mir gerne eure Gedanken, Meinungen und Eindrücke mit! Ich freue mich darüber!