Freitag, 29. Juli 2016

Spoiler, du Geisel der Menschheit!

Überall im Internet lauern sie… noch nicht die neuste Folge einer beliebten Serie gespielt, den aktuellen Kinofilm geschaut oder das kürzlich veröffentlichte Game gespielt? Dann nimm dich bloß in acht! Sie sind überall! Selbst außerhalb des Internets im realen Leben können sie einen überfallen… vielleicht sogar im Freundeskreis oder noch schlimmer - in der eigenen Familie! Worüber ich rede? Ist doch klar - Spoiler! Manchmal zu bestimmten Events, sei es der neue Star Wars Film, oder die aktuelle Staffel von Game of Thrones rottet sich die Gemeinde zusammen und schließt Abkommen, die einem Blutschwur gleichkommen, dass man keinem etwas verraten und damit die Freude ruinieren möchte. An sich eine fabelhafte Idee, wenn alle mitspielen würden. Aber was passiert eigentlich, wenn ich eine wichtige Info an den Kopf geschmissen bekomme, bei der ich keinen Moment gedacht habe, sie dort vorzufinden? Willkommen in der wunderbaren Welt der Spoiler - hier natürlich spoilerfrei…

Oft kann man Spoiler gut erkennen, weil entweder "Achtung Spoiler" als Etikett auf besagtes Medium drauf geheftet ist oder weil es sich aus dem Inhalt an sich ergibt.
Kritik zum Staffelfinale? Erst einmal die Finger davon lassen. Theorie zum Ende von einem Spiel? Für später speichern. Wer dann trotzdem klickt, ist selber schuld.

Aber was ist eigentlich ein Spoiler? Ich meine selbstredend nicht das aerodynamische Bauteil hinten am Auto, sondern das Vorwegnehmen einer wichtigen Information zu einer Geschichte eines bestimmten Medium (Spiel/Film/Serie/Buch). Vom englischen Wort spoil, welches das Verb für verderben ist, kann man auch nichts anderes erwarten.

Als Blogger steht man aber irgendwann an einem Punkt, an dem man sich fragt, wie man mit Spoilern vor allem in Rezensionen umgeht. 
In der heutigen schnell angepisselten und übersensiblen Gesellschaft wird oft schon etwas als Spoiler angesehen, welches überhaupt keiner ist.

Erst vor kurzem habe ich in ein Lets Play reingeschaut um durch die erste Folge einen Einblick in das Spiel zu bekommen. Die Reihe kann man ja mal nachholen, aber es ist ja trotzdem nicht billig, also erst vergewissern - so ähnlich war mein Gedankengang. In dieser ersten Folge, die nicht länger als eine halbe Stunde war, plauderte der Lets Player schon in den ersten 10 Minuten den Tod des Protagonisten im dritten Teil aus. Na, vielen Dank. Das ich dann lieber von dem Gedanken des Kaufes zurück getreten bin, muss ich wohl nicht sagen.

Obwohl ich dieses mal mit der aktuellen Staffel von Game of Thrones relativ gut am Ball geblieben bin, erblickte ich vor dem Schauen einer Folge des öfteren Bilder, die Anspielungen auf ebendiese Episode enthielten. Habe ich diese Anspielungen verstanden? Nein! Also ist es auch kein Spoiler. Viele Leute, übrigens nur die, die bereits auf dem neusten Stand waren, beschwerten sich über den Spoiler, während alle andern User mit einem großen Fragezeichen über dem Kopf nur müde mit der Schulter zuckten. Pass auf - hinter dir ist ein dreiköpfiger Affe!

Irgendwann ist ein Spoiler aufgrund des Alters eines Medium nicht mehr zu vermeiden. Jeder weiß mittlerweile, dass Darth Vader Lukes Vater ist und bei Game of Thrones eine Menge Hauptcharaktere sterben.

Doch was heißt das jetzt alles für mich? Rezensionen bleiben weitestgehend frei von Spoilern. Selbst bei nachfolgenden Teilen werde ich mich bemühen nicht zuviel von den Vorgängern vorweg zu nehmen. Möchte ich über etwas mit euch reden, wie jetzt gerade über das Ende von Inside, dann werde ich dies separat in einem anderen Beitrag, als die eigentliche Rezension tun und werde es auch kennzeichnen. Anspielungen im gesamten Blog kann und will ich nicht vermeiden.

Tatsächlich wird behauptet, dass einige wichtige Infos die Vorfreude sogar noch steigern können. Wahrscheinlich kommt es dabei immer auf die entsprechende Geschichte an. Persönlich finde ich es schon störend, weil mein Verhalten sich vor allem bei Büchern grundlegend verändert. Die Seiten werden nur noch schnell überflogen bis man zur verratenen Stelle kommt. Nicht gerade entspannend.

Zusätzliche Infos oder Andeutungen auf was man mal genauer schauen sollte, mag ich wiederum sehr. Sonst hätte ich in vielen Spielen und Filmen einige Anspielungen und Easter Eggs mit hoher Wahrscheinlichkeit verpasst.

Wurdet ihr schon einmal richtig übel gespoilert? Wie steht ihr zu dem Thema? Lasst es mich gerne wissen!

Kommentare:

  1. "Habe ich diese Anspielungen verstanden? Nein! Also ist es auch kein Spoiler."
    Das ist ein ganz, ganz wichtiger Punkt, den wie du gesagt hast, leider echt oft viele uebersehen und dann durch ihr SPOILER-Geschrei selber noch viel schlimmer spoilern :D

    Ich hatte da vor einiger Zeit uebrigens auch mal was zu geschrieben, sehe die meisten Sachen auch ziemlich aehnlich wie du :) http://www.omgwtfbbq1337.de/2014/12/17/diese-sache-mit-den-spoilern/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Link! Werde ich mir gleich mal ansehen! :)

      Löschen
  2. Ich habe mich selber erst kürzlich derbe zu The Walking Dead gespoilert.
    Hab letze Woche endlich mal mit der Serie angefangen und die 1. Staffel in einem rutsch geschaut. War danach so angetan das ich nach Merchandise gesucht hatte und ja... wurde da bei den Figuren erstmal gespoilert wer stirbt. Später hatte ich NUR! den Namen eines Charackters bei Google eingegeben und dann stand da auch sofort unter den möglichen Ergänzungen "(Name) Tod" Also weis ich nun auch das der Charakter AUCH stirbt -.-
    Naja, selber Schuld :D

    Ansonsten habe ich es irgendwie so gut wie immer geschafft nicht von anderen gespoilert zu werden^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An Figuren habe ich ja gar nicht gedacht! Da sollte man wahrscheinlich wirklich erst alles schauen/lesen/spielen bevor man shoppen geht. Aber wer will auch schon auf den coolen Merch warten? Da kann ich dich voll verstehen!

      Auf die Google-Suche wurde ich nicht so viel geben. Da müssten ja schon viele Menschen angeblich gestorben sein, die noch putzmunter auf der Erde wandeln. ;)

      Löschen
  3. Man kann nicht spoilerfrei schreiben, da für jeden etwas anderes ein Spoiler sein kann. Im Falle von Star Wars (dem letzten) hab ich alle Infos und Trailer vermieden, trotzdem postete jeder alles, was er oder sie fand. Für mich war Han Solo oder wie das Lichtschwert von Kylo Ren aussieht, ein Spoiler. Wenigstens wie Kylo unter der Maske aussieht blieb eine Überraschung bis zum Film - wurde aber alles vorher schon als Bilder überall gepostet. Komisch, die Leute, die sich sonst immer über Spoiler aufregen sind die gleichen, die bei einem Film, auf den sie sich freuen, alles posten und retweeten, was andere als Spoiler empfinden könnten. Ich bin da zum Glück abgestumpft. Mir hat eine boshafte Person absichtlich vor Star Wars alles auf Twitter geschrieben, wer stirbt, wer Kylo ist usw. Da ich den Film direkt zum Release sah, hab ich das dann als "kann der ja nicht wissen" abgetan und dann hats mir den Film nicht versaut, obwohl es doch alles stimmte.

    Fazit: Spoiler sind doof, lassen sich aber nie komplett vermeiden. Es gibt immer kleine Spoiler, teilweise von offizieller Stelle. Im Grunde ist jeder Trailer ein Spoiler. Wenn ich 100% sicher bin, dass ich einen Film gucken werde, gucke ich auch keine Trailer dazu. Wieso sollte ich auch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Spoiler bezeichnet man das Vorwegnehmen von wichtigen Infos, welches einem den Genuss des Mediums verdirbt - also auch das Aussehen des Lichtschwertes von Kylo Ren. So weit habe ich gar nicht gedacht. Danke für diesen geteilten Gedankengang!

      Stimmt, es sind meist die großen Fans, die spoilern was das Zeug hält. Deine boshafte Person ist ja mal einer! Zum Glück hast du dir den Film nicht versauen lassen. Aber im Hinterkopf hat man es ja trotzdem.

      Trailer schaue ich mir auch nur an, wenn ich den Film nicht auf dem Schirm hab oder wenn ich ihn bereits geschaut habe und eine Rezension schreibe - zum Wiederreinkommen. ;)

      Löschen
  4. Spoiler gehen gar nicht. So.
    Als Leser von Song of Ice and Fire meide ich alles, was mit der TV-Serie zu tun hat, wie der Teufel Weihwasser. Geht gar nicht, und ich würde den, der mir die jahrelange Warterei auf Buch 6 durch einen Spoiler vermiest, strangulieren. So, ihr seid gewarnt! ^^'

    Selbst versuche ich, Spoiler soweit wie möglich zu vermeiden. Das klappt meist auch ganz gut, und da ich sowieso keine Rezensionen schreibe, sondern bestenfalls Spieleindrücke, kann ich da meist auch vage bleiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab den Doppelpost gelöscht. Keine Ahnung, was da los war. :)

      Notiert: Pi niemals etwas über die GOT-Serie sagen! ^-^

      Löschen

Teilt mir gerne eure Gedanken, Meinungen und Eindrücke mit! Ich freue mich darüber!