Dienstag, 14. Juni 2016

E3 - Zusammenfassung Pressekonferenz EA

Vom 14 -16 Juni öffnete die E3 - die Electronic Entertainment Expo in Los Angeles wieder ihre Pforten und große Publisher konnten ihre neusten Errungenschaften und Projekte präsentieren. Einiges sorgte für Erstaunen und helle Aufregung, während andere News mit Gähnen und einem leichten Schulterzucken abgetan wurden. Electronic Arts unterstützte letztes Jahr besonders kleine Indie-Entwickler und half Coldwood dabei das grandiose Spiel Unravel an die breite Öffentlichkeit zu bekommen. Mit EA Originals sollen auch in Zukunft Indie-Projekte unterstützt werden. Gerade zur Fussball EM ist FIFA wieder äußerst beliebt - doch was erwartet und im neuen Teil der 2017 erscheint? Battlefield 1 muss es immer wieder gegen seinen Erzfeind Call of Duty aufnehmen und lockt vielleicht mit neuen, bahnbrechenden Bildern. Neue Bilder wären auch beim schon länger erwarteten Mass Effect Andromeda ganz nett. Vielleicht gibt es auch eine neue Überraschung?

Titanfall 2 - beim Vorgänger habe ich die fehlende Story stark kritisiert, doch nun beim zweiten Teil soll sich das gehörig verbessern. Die Geschichte soll den Hauptpunkt auf die Beziehung zwischen dem Menschen und seinem Titan lenken, welches ein bisschen an Pacific Rim bzw. NGE erinnert. An sich wurden im Trailer ganz schicke Bilder gezeigt, die Lust auf mehr machen. Vielleicht gebe ich Titanfall noch eine Chance…
Release: 28. Oktober 2016

Battlefield 1 - welches sogar mit einem Livestream mit erstem Multiplayer-Match bedacht wurde. Der Trailer hatte mich sowieso schon überzeugt - das Setting des ersten Weltkriegs ist neu für mich und ich habe viele interessante, abwechslungsreiche Elemente gesehen. Besonders beeindruckt hat mich der Zeppelin, der im Kampf eine wichtige Rolle einnehmen kann - wird auf jeden Fall gespielt.

Release: 21. Oktober 2016

FIFA - sowohl im realen, als auch im virtuellen Leben eher für mich uninteressant. Natürlich würde die KI und die Ball-Physik verbessert. Doch eine Sache hat mich dann doch aufhören lassen. Es soll einen Story-Modus unter dem Namen FIFA 2017 - The Journey geben, in dem man den jungen Alex Hunter auch abseits der Spiele und zu Pressekonferenzen begleiten kann. Vielleicht einen Blick wert...

Release: September 2017

Star Wars Visceral - die Präsentation war für mich zwar interessant, hat sich aber eher wie eine Dokumentation und nicht wie ein Trailer angefühlt. Irgendwie bin ich von den Star Wars Spielen nicht mehr ganz so angefixt. Vielleicht habe ich meinen erneuten Einstieg verpasst. Eventuell wird mir mit den neuen, abwechslungsreichen - schließlich hat Jade Raymond es gesagt, Spielen ein Einstieg wieder gelingen. Battlefront war für mich eher unbefriedigend.

Release: unbekannt

Mass Effect Andromeda - zu den kleinen Schnipseln kann ich mich nicht äußern. Wird ja sogar gemunkelt, dass die Entwicklung nicht gut läuft. Hätte mir mehr gewünscht - meh.

Release: März 2017

Fe - ein Indiespiel, welches durch das geförderte Programm von EA erst unterstütz wurde und sonst vielleicht gar nicht den Weg an die Öffentlichkeit gefunden hätte. Man begleitet ein kleines Wesen durch eine lila, skurille Welt, in der alles verbunden ist und begegnet sowohl Freunden, als auch Feinden. Der Stil ist wunderschön und lässt an Karmaflow, Journey und Dergleichen erinnern. Definitiv vorgemerkt!

Release: noch 2016

EA Originals - da ich Unravel sofort in mein Herz geschlossen habe und innovative Indie-Spiele liebe, kann ich dieses Programm nur begrüßen. Ein Schritt in die richtige Richtung! Hoffentlich bald mit mehr Spielen...

Kommentare:

  1. Bei mir war es genau umgedreht. Ich hatte nach der Microsoft PK erst Zweifel und dachte Sony wird mir mehr zusagen. Letztlich war es aber doch nicht der Fall.

    Vieles sah nett aus ... aber ohne jeden Termin. Auf wann darf ich mich eigentlich freuen? Wie viele Spiele sind evtl. noch sehr weit weg?

    Und der VR-Fokus war mir zu extrem. Ich finde VR auf jeden Fall toll. Aber ich kaufe nie wieder etwas neuartiges in diese Richtung zu Release. Ich bin begeistert von Kinect und mag es nach wie vor. Aber es kommt nichts mehr. Wer weiß wie es dann bei VR aussieht, wenn der erste Hype vorüber ist. Am Ende ist der Kram vielleicht nur ein weiterer Staubfänger. Sollten irgendwann die Verkaufszahlen nicht stimmen, macht keiner mehr Spiele. Am Anfang ist es egal - da will jeder erstmal was bringen. Aber wenn dann der Hype nicht anhält, war´s das.

    Microsoft hatte wenig Neuankündigungen und letztlich war eh alles vorher geleakt. Macht aber für mich nicht viel aus. Die Sachen der PK sind für mich am Ende deutlich greifbarer gewesen. Einige Titel sind vorbestellt, manche in gut 3 Monaten da. Passt schon so für mich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entschuldige bitte, ich habe den Artikel etwas stark verändert und die Pressekonferenzen seperat aufgeteilt, da der Artikel sonst von der Länge überhand genommen hätte.

      Mit den Terminen hat mich auch sehr gestört. Aber wahrscheinlich will keiner mehr etwas Festes sagen, sonst gibt es beim Überschreiten Morddrohungen, wie du es bereits in einem Artikel zu No Mans Sky thematisiert hast.

      VR geht mir mittlerweile auch sehr auf die Nerven. Wegen meiner großen Brille, die ich beim Spielen immer trage, ist so eine VR-Brille entweder unmöglich oder sehr unbequem. Kann mir auch nicht vorstellen, dass sich die ganze Geschichte mit VR durchsetzt. Ich hoffe es zumindest nicht.

      Ich mag deine Umschreibung mit dem Begriff "greifbar", denn damit triffst du den Nagel genau auf den Kopf. Vieles liegt noch in so weiter Ferne, dass es halt einfach nicht greifbar ist. Im September sollen ja sehr viele Titel erscheinen. Ich bin mal gespannt, ob tatsächlich alle angekündigten Spiele pünktlich rausgehen...

      Löschen
    2. Ich denke ReCore, Forza und Gears werden schon pünktlich im Herbst kommen. Microsoft ist eh selten dabei, wenn es um Verschiebungen geht - oder? Gab´s bei Forza eigentlich schon Mal eine? ReCore wurde meine ich schon verschoben und Gears auch.

      Ich fand das halt schon schön. Wenig Kram der noch in weiter Ferne liegt, vieles was ich direkt nach der E3 oder in ein paar Monaten zocken kann.

      Wenn ich dann bei Sony überlege, was neben den VR-Spielen noch bleibt, ist da nicht mehr viel. Und davon ist dann auch noch vieles ohne Termin. Natürlich fand ich God of War toll. Aber kann ich das demnächst zocken? Kommt´s wenigstens 2017? 2018? Mich macht so etwas nicht so sehr an, wenn etwas noch weit weg ist. Mir fällt es dann schwerer, Bezug aufuzbauen.

      Ich denke aber, No Man´s Sky hatte da keinen Einfluss drauf. Solche Reaktionen sind leider kein Einzelfall und ginge es danach, dürfte man gar keine Spiele mehr machen. Ich denke davon lasesn die sich nicht beirren bei Sony. Tippe eher darauf, dass man noch keinen Plan hat wann die Sachen nun kommen sollen. ^^

      Löschen

Teilt mir gerne eure Gedanken, Meinungen und Eindrücke mit! Ich freue mich darüber!